EN

Achtung! Aufgrund der aktuellen Ereignislage und der sich laufend verändernden Informationslage zu Veranstaltungen im Stadtgebiet Braunschweig, können wir zur Zeit keine Gewähr über die Vollständigkeit bzw. Aktualität der Absagen im Veranstaltungskalender übernehmen. Bitte informieren Sie sich zusätzlich rechtzeitig bei Ihrem Veranstalter oder Ticketanbieter ob ihre Veranstaltung stattfindet.

Um die Ausbreitung des Covid-19 zu minimieren, wird empfohlen die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

Wichtige Informationen zum Thema Coronavirus

Hinweis für Veranstalter: Wenn Ihre Veranstaltung mit ausführlichen Informationen und Foto aufgenommen werden soll, nutzen Sie bitte den Online-Meldebogen und schicken Sie Ihre Daten nicht per Mail.   

Der fliegende Omnibus und andere Missgeschicke – Das NFF zeigt Schätze aus dem Unternehmensarchiv der Continental AG

 (Foto: NFF/Isabell Massel)

Ab dem 07. Juli zeigt das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) der TU Braunschweig seine neue Ausstellung „Der fliegende Omnibus und andere Missgeschicke - Schätze aus dem Unternehmensarchiv der Continental AG“. Eine Reise die zurück zu den Anfängen des Automobils führt – digital & interaktiv! Ausgehend von einer 1914 aufgelegten Postkartenserie zeigt das NFF vom 07. Juli bis 18. September 2020 Exponate und Filme des damaligen Reifen- und Gummiwarenherstellers „Continental Caoutchouc- und Gutta-Percha-Compagnie" aus dem Unternehmensarchiv in Hannover. Künstler-Postkarten, Illustrationen, Zeichentrickfilme, aufwendig gestaltete Straßenkarten und eine Kundenzeitschrift mit einem international bekannten Schriftsteller als Chefredakteur- bereits vor 100 Jahren hatte das Unternehmen eine breit gefächerte Werbestrategie. Beworben und in Szene gesetzt wurden u.a. Reifen, Tennisbälle, Fahrradschläuche, Ballonstoff für Luftschiffe und Planen zur Bespannung von Flugzeugen. Analog, witzig und sehr kreativ!

Aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid-19 wird die Ausstellung digital über die NFF-Homepage zugänglich sein. Durch den 360-Grad-Blick bewegt man sich intuitiv und realitätsnah durch den Ausstellungsraum. Informationen und Erklärungstexte können an den einzelnen Ausstellungsstücken eingesehen werden. Nach vorheriger Anmeldung ist auch eine beschränkte Besichtigung in Kleingruppen vor Ort möglich. Die Anmeldung dazu erfolgt über die NFF-Geschäftsstelle.

Am Dienstag, 07.07, 17 Uhr möchten wie Sie ganz herzlich zur Eröffnung der digitalen Ausstellung „Der fliegende Omnibus und andere Missgeschicke“ einladen. Historiker und Leiter des Unternehmensarchiv der Continental AG, Dr. Nils Fehlhaber, wird in seinem Vortrag spannende Einblicke in seine Arbeit als Archivar geben und in das Thema der Ausstellung einführen. Der Vortrag wird ausschließlich digital auf unserem offiziellen YouTube-Kanal zu sehen sein.

Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich.



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche