Programm

© Janina Snatzke

Hier werden Sie über das aktuelle Programm und die anstehenden Projekte vom Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig informiert.
Wir veranstalten im Raabe-Haus, aber auch an diversen anderen Orten in Stadt und Region zusammen mit unseren Kooperationspartner*innen.

Bei allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung/Platzreservierung erforderlich unter: literaturzentrumbraunschweigde oder telefonisch unter 0531 70 189 317 

VERANSTALTUNGEN IM DEZEMBER

Was Sie auf keinen Fall kaufen, lesen, oder besitzen sollten, oder: Das schlechteste Buch aller Zeiten

Jan Uplegger© privat

Achtung: Diese Veranstaltung wird verschoben

Der Schauspieler Jan Uplegger liest unterhaltsame Kurztexte, die vielleicht Ihr gesamtes Leben verändern werden. Von skurrilen Produktbeschreibungen
und Zeitungsannoncen, leidenschaftlichen Verrissen über Gedichte und Knigge-Verhaltensregeln ist alles vertreten und lädt ein zum gemeinsamen Schmunzeln.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Veranstaltungen im Januar

Wilhelm Raabe oder Auf alle Höhen da wollt ich steigen...

© privat

Achtung: Diese Veranstaltung wird Verschoben 

Kathrin Reinhardt und Jürgen Beck-Rebholz lesen Gedichte von Wilhelm Raabe

Raabe ist bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und
Romane. Obwohl er sich nicht als Lyriker verstanden hat, verfasste er im Laufe
seines künstlerischen Schaffens über 70 Gedichte. Eine Auswahl wird in dieser
Lesung vorgestellt.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig


„Alltag einer Familie – Chronik eines Jahrhunderts“ - Gedanken zu Walter Kempowskis Romanzyklus „Deutsche Chronik“

Vortrag von Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel

Achtung: Diese Veranstaltung wird verschoben

Mit seinem seit den 1970er Jahren erschienenen Werk galt Walter Kempowski nicht nur als renommierter Autor, sondern auch als „Chronist eines Jahrhunderts“, noch bevor das großartige Werk „Echolot“ erschien. Zentral war der sechsbändige Romanzyklus „Deutsche Chronik“, der die Geschichte einer bürgerlichen Rostocker Familie in der Zeit von 1890 bis 1960 erzählt. Die beiden zuerst erschienenen Romane „Tadellöser & Wolff“ (1971) und „Uns geht´s ja noch gold“ (1972), in denen der Zweite Weltkrieg und die unmittelbare Nachkriegszeit beschrieben werden, fanden breite Aufmerksamkeit beim Publikum. Schon seit 1978, und wohl in einem engen Arbeitszusammenhang mit der „Deutsche Chronik“, entstand der „Gedanke, ein Archiv für ungedruckte Biographien aufzumachen“. Eine erste besondere Anerkennung für die „Deutsche Chronik“ war 1972 die Verleihung des Wilhelm Raabe-Literaturpreises in Braunschweig.

Veranstalter: Internationale Raabe-Gesellschaft e.V.


Spaziergang über das Wandern und Spazierengehen

Ronald Schober© steffi henn

Am Sonntag, den 16.01.2022 findet im um 16:00 Uhr ein literarischer Spaziergang mit Ronald Schober statt.

Was schrieben Autorinnen und Autoren über das Gehen,
Spazieren oder Wandern? Bei diesem Spaziergang ist
der Name Programm.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Treffpunkt: Inselwallpark, Springbrunnen

Teilnahme kostenfrei – Anmeldung erforderlich unter: literaturzentrumbraunschweigde oder telefonisch unter 0531 70 189 317


Lesekreis Lyrik - Winter

Am Mittwoch, den 02.02.2022 findet um 18:30 Uhr ein Lesekreis mit Susanne Maierhöfer statt. 


Lesekreise sind praktisch. Sie können jederzeit stattfinden … vor Ort im Raabe-
Haus … zur warmen Jahreszeit auch mal im Park oder Garten … und wenn das Schicksal mal nicht will, dass eine persönliche Begegnung stattfindet, dann findet der literarische Austausch eben digital statt. Literatur lässt sich nicht aufhalten. Aktuell besteht jedoch die Möglichkeit, persönlich
im Raabe-Haus an einem Lesekreis teilzunehmen. Die aktuellen vier Lyrik-Lesekreise mit Susanne Maierhöfer widmen sich dem Motiv der Jahreszeiten. Im November starteten wir mit dem Herbst, heute ist der Winter zentrales Thema. Die Schauspielerin hat einige Gedichte zusammengestellt, die sich dieser Jahreszeit auf verschiedene Art annehmen.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Teilnahme kostenfrei - Anmeldung erforderlich unter: literaturzentrumbraunschweigde oder telefonisch unter 0531 70 189 317