EN

Ökologischer Bundesfreiwilligendienst im Fachbereich Umwelt

Die Stadt Braunschweig bietet innerhalb des Fachbereichs Umwelt zwei Stellen im ökologischen Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) an.

Der Einsatz erfolgt im Naturschutzgebiet Riddagshausen, das gleichzeitig EU-Vogelschutzgebiet und FFH-Gebiet ist. Es liegt am Rande der Großstadt und ist geprägt durch alte Kulturlandschaft und einzigartige Natur sowie große Artenvielfalt. Gleichzeitig ist es eines der wichtigsten Naherholungsgebiete der Stadt. Besucherlenkung und Umweltbildung sind hier wichtige Themen.

Neben einem Natur-Erleben-Pfad im Naturschutzgebiet gibt es das Naturerlebniszentrum „Haus Entenfang“ mit einer interessanten Ausstellung, attraktivem Außengelände und spannenden Erlebnismöglichkeiten für Kinder und Schulklassen. Der Arbeitsbereich Umweltbildung und Besucherlenkung wird von einer hauptamtlichen Rangerin wahrgenommen, die außerdem auch für Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen im Gebiet zuständig ist.

Die wichtigsten Aufgaben unserer Freiwilligen sind:

  • Betreuung der Ausstellung im Haus Entenfang
  • Gebietsüberwachung und Besucherinformation im Naturschutzgebiet
  • Mitarbeit bei Rangerführungen im Naturschutzgebiet und selbständige Durchführung naturkundlicher Führungen für Kindergruppen, Schulklassen und Familien
  • Erwerb von Kenntnissen im Naturschutz und in der Umweltbildung
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Aktionstagen
  • Unterstützung der Arbeit der hauptamtlichen Rangerin hinsichtlich Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen
  • Erstellung von Arbeitsmaterialien für Gruppen; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • praktische Arbeiten im Gelände

Wir wünschen uns von unseren Freiwilligen

  • hohe Motivation, Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen
  • Interesse an Kulturgeschichte, Naturschutz, Tieren und Pflanzen und an der Umweltbildungsarbeit mit Kindern und Erwachsenen
  • selbständiges, eigenverantwortliches sowie teamorientiertes Arbeiten 
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC  

 

Der Bundesfreiwilligendienst steht allen Altersgruppen offen, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben. Neben jungen Menschen, die den BFD zur Orientierung für die spätere Berufswahl nutzen, ist der Freiwilligendienst auch für ältere Menschen zur beruflichen Umorientierung oder als sinnvolle Aufgabe nach dem aktiven Berufsleben interessant. In unseren gemischten Teams profitieren die Freiwilligen von den Erfahrungen, Interessen und Kenntnissen der jeweils anderen.

Der Dienst dauert in der Regel 12 Monate. Für über 27-jährige besteht die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung mit mehr als 20 Wochenstunden. Weitere Informationen sind unter www.oeko-bundesfreiwilligendienst.de und www.bundesfreiwilligendienst.de erhältlich.

Helferinnen und Helfer im Bundesfreiwilligendienst erhalten ein Taschengeld in Höhe von zurzeit 402,00 € monatlich (ab 01.01.2019).

Bewerbungen von unter 27-Jährigen für den Freiwilligendienst ab August/September werden von Januar bis April desselben Jahres entgegengenommen. Bewerbungen von älteren Personen können ganzjährig erfolgen. Es wird die Einsendung der üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf mit Foto, Abschlusszeugnisse) an das Naturerlebniszentrum Haus Entenfang, Nehrkornweg 2, 38104 Braunschweig und per mail an: entenfangbraunschweigde erbeten.

Nähere Einzelheiten zum Aufgabengebiet erhalten Sie bei der Rangerin Frau Kätzel (Tel. 0531/23170392).