EN

Braunschweigs erste Start-up-Messe

20 Start-ups, 20 potenzielle Arbeitgeber der Zukunft: So viele innovative Geschäftsideen auf einem Fleck gab es in Braunschweig bislang nicht zu erleben. Bei der 1. Start-up Con von borek.digital und Braunschweig Zukunft GmbH am Donnerstag, 12. Dezember, stellten 20 Braunschweiger Gründerteams sich und ihre Geschäftsmodelle mehr als 100 Gästen vor.

„Die Start-up Con hat gezeigt, was der Gründerstandort Braunschweig zu bieten hat“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft. „Es ist uns ein Anliegen, mutigen Gründerinnen und Gründern eine Plattform zu bieten und sie bekannter zu machen.“

Auf der Ausstellerfläche im BZV Medienhaus gaben 20 Start-ups aus dem Braunschweiger Gründerökosystem Einblicke in ihre Produkte und Dienstleistungen, mit denen sie den Markt erobern wollen. „Von der Produktentwicklung mithilfe virtueller Realität über ein Elektro-Motorrad bis zu synthetischem Holz aus Plastikmüll und Pflanzenresten hat Braunschweig innovative Start-ups aus den verschiedensten Branchen zu bieten“, so Leppa.

Gefördert werden diese Start-ups sowohl in öffentlichen wie auch in privaten Unterstützungsprogrammen. So kamen die 20 Gründungsteams der Start-up Con aus dem Accelerator borek.digital, dem TRAFO Hub, der Innovationsgesellschaft der TU Braunschweig (iTUBS) sowie den städtischen Start-up Zentren MO.IN und W.IN der Braunschweig Zukunft GmbH. Darüber hinaus gibt es in Braunschweig noch weitere Anlaufstellen für Gründerinnen und Gründer.

„Braunschweig hat mit seinen Hochschulen und Forschungseinrichtungen enormes Potenzial, um geniale Ideen hervorzubringen. Es ist wichtig, das vorhandene Know-how in Unternehmensgründungen umzumünzen“, so Richard Borek jr., Initiator der Start-up-Förderung borek.digital. „Als Unternehmer ist es mir eine Freude, kreative Köpfe dabei zu unterstützen, ihre Geschäftsideen Realität werden zu lassen.“  

Eine Übersicht mit Kurzbeschreibungen zu den einzelnen Start-ups liefert das beigefügte Begleitheft zur 1. Start-up Con Braunschweig.

© Braunschweig Zukunft GmbH/Philipp Ziebart