Menü und Suche

DOKfilm im Roten Saal

Logo

Die Filmreihe "DOKfilm im Roten Saal" des städtischen Kulturinstituts im Roten Saal, Schlossplatz 1, richtet seit dem Jahr 2010 den Focus auf aktuelle nationale und internationale Dokumentarfilme und versteht sich als Ergänzung zum übrigen Filmangebot in Braunschweig. Gezeigt werden Produktionen zu aktuellen, gesellschaftspolitisch relevanten Themen sowie Dokumentarfilme im Themenspektrum Kunst und Kultur.

Da die Filmvorführungen stets gut besucht sind, wird empfohlen, Karten für die Vorführungen zu bestellen. Nutzen Sie dafür die online-Bestellmöglichkeit bei den Filmankündigungen. 

Sollten Sie Karten reserviert haben und doch nicht benötigen, bitten wir um Ihre Absage unter Tel. 0531 470 4848 od. per Email unter rotersaal@braunschweig.de.

Eintrittspreise: 5,00 €/4,00 € (ermäßigt)

Aktuelles Filmprogramm

DO | 18. August | 19.30 Uhr: DIRTY GAMES

DIRTY GAMES

Deutschland 2015 | Drehbuch u. Regie: Benjamin Best | 90 Min. | OmdU | FSK: ab 6
Allerspätestens nach dem FIFA-Skandal ist klar, was von vielen schon lange vermutet wurde: Im internationalen Spitzensport sind Korruption, gesundheitsschädliche Ausbeutung und Betrug keine Fremdwörter.

Regisseur Best blickt in seinem Dokumentarfilm hinter die Kulissen des lukrativen Sportgeschäfts, vor allem in den besonders beliebten Bereichen Fußball, Boxen und NBA-Basketball. Welche Methoden werden hier angewandt, die von den Verantwortlichen unter den Teppich gekehrt werden und meistens nur der eigenen Bereicherung dienen? Die Realität, die Best bei seinen Recherchen kennenlernt, ist häufig bitter und die Folgen sind für viele Menschen, die in diese Geschäfte verstrickt sind oder ihnen zum Opfer fallen, oft tragisch. Der Filmemacher lässt seine Protagonisten dabei persönlich zu Wort kommen und bietet ihnen so ein Forum, um von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten.

»„Dirty Games“ wirft einen entlarvenden Blick hinter die Hochglanzkulisse des Weltsports. [...] Kein Paradies von Reinheit und Fairplay.« (Süddeutsche Zeitung)

DO | 22. September | 19:00 Uhr: Doppelprogramm im Rahmen der Braunschweiger Gitarrentage

Paco de Lucia - Auf Tour & Love Supreme - Sechs Saiten und ein Brett

DO | 27. Oktober | 19:30 Uhr: Peggy Guggenheim - ein Leben für die Kunst

Ausgezeichnet!

(v.l.n.r.): Preispate Lucas Gregorowicz, Programmgestalterin Iris Mügge, Staatssekretär Dr. Jörg Mielke.

Das städtische Kulturinstitut ist für seine Filmreihe „DOKfilm im Roten Saal“ von der zentralen Medien-Fördereinrichtung für Niedersachsen und Bremen „nordmedia“ zum fünften Mal für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms ausgezeichnet worden. Die Verleihung der Kino-programmpreise fand am Freitag,
12. Juni im Kino Roxy in Holzminden statt.

Kontaktadresse

Roter Saal
Schlossplatz 1
38100 Braunschweig

Telefon 0531 470 4861
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Anfahrt Mit allen Straßenbahnen: Der Nordflügel des Schlosses liegt in unmittelbarer Nähe zu der Haltestelle „Rathaus”. Dort stehen Ihnen die Linien M 1, 2, M 3 und 4 zur Verfügung. Die Haltestelle „Schloss”, ebenfalls sehr nah, wird zudem von der Linie M 5 angefahren.

Mit vielen Buslinien: Die Bushaltestelle „Rathaus” befindet sich ebenfalls in direkter Nähe. Dort verkehren die Buslinien 411, 413, 416, 418, 420, 422, 443, 450, 452, 480, 493 und 560.

Zu diesem Thema