Menü und Suche

Gewerbeflächenentwicklungskonzept

Entwicklungskonzept

Jede Stadt benötigt Wohn- und Arbeitsstätten. Die Stadt trägt dafür Sorge, dass Flächen gekauft, geeignete Baugebiete ausgewiesen und ansiedlungswillige Betriebe bei ihrer Ansiedlung unterstützt werden. Wirtschaftlicher und technologischer Wandel bringen mit sich, dass sich die Ansprüche der Betriebe an ihre Arbeitsstätten verändern und immer mehr ausdifferenzieren. So hat sich Braunschweig in den letzten drei Jahrzehnten von einer überwiegend durch Produktion geprägten Stadt hin zu einer Dienstleistungs- und Wissenschaftsstadt gewandelt.

War es in den Nachkriegsjahren ausreichend, Gewerbe- und Industriegebiete am Rand der Stadt in der Nähe von Autobahnen auszuweisen, gilt es heute, den Ansprüchen der Dienstleistungs- und Wissensökonomie gerecht zu werden. Dazu gehört auch, dass für wissensbasierte Betriebe und Büros attraktive innenstadtnahe Ansiedlungsmöglichkeiten in einem gemischten urbanen Umfeld geschaffen werden.

Das vom Rat der Stadt beschlossene Konzept enthält eine Reihe von Vorschlägen, wie die oben beschriebenen Aufgaben liegenschaftlich, stadtplanerisch und durch Maßnahmen der Wirtschaftsförderung bewältigt werden können. Zu beachten ist, dass die im Konzept enthaltenen Vorschläge der strategischen Orientierung dienen und noch nicht endgültig beschlossen sind.