EN

Zentrenkonzept Einzelhandel 2022

Die Stadt Braunschweig verfolgt seit 1990 mit dem Zentrenkonzept Einzelhandel eine strategisch- räumliche Steuerung der Einzelhandelsentwicklung. Das Konzept soll die Stärkung der Innenstadt und der Stadtteil- und Nahversorgungszentren sowie eine behutsame Entwicklung des großflächigen nicht-zentrenrelevanten Einzelhandels an ausgewiesenen Standorten (sog. Entwicklungsschwerpunkten) gemäß seiner Ziele und Konzeptbausteine sicherstellen. Das Konzept trifft grundsätzliche Aussagen zum Umgang mit Ansiedlungsanfragen für Politik und Verwaltung, verhindert Fehlentwicklungen und bietet zudem Planungssicherheit bei Investitionsentscheidungen von Einzelhandelsbetrieben und anderen Akteuren wie Immobilien- und Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer.  

Zurückliegende, aktuelle und absehbare Entwicklungen in der Handelslandschaft, Änderungen im Verbraucherverhalten (u.a. Zunahme des Online- Handels) und Neuerungen des planungsrechtlichen Rahmens machten es erforderlich, dass das Zentrenkonzept Einzelhandel aktualisiert wird. Insofern hatte die Stadt das Büro Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung GmbH (Nürnberg) mit der Aktualisierung des Zentrenkonzeptes im Jahre 2020 beauftragt. Das Büro hat nach umfangreicher Analyse den Entwurf des neuen Zentrenkonzeptes Ende 2021 vorgelegt. Fachbehörden, Nachbargemeinden und die Öffentlichkeit erhielten im Frühjahr 2022 die Gelegenheit, zum Entwurf Stellung zu nehmen. Deren Anregungen wurden abgewogen und eingearbeitet. 

Der Rat der Stadt Braunschweig hat das aktualisierte Zentrenkonzept nun am 05.07.2022 (s. Drucksache 22-18525/03) - nach Anhörung aller Stadtbezirksräte und Vorberatung der Fachausschüsse - beschlossen. 

Zur Umsetzung der mit dem Zentrenkonzept Einzelhandel verfolgten Entwicklungsziele und zur Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung sind Bebauungspläne aufzustellen oder zu ändern, sobald und soweit dies erforderlich ist. 

Das beschlossene Konzept liegt als Kurzfassung - sowie als Langbericht in 2 Teilen mit insgesamt über 300 Seiten- vor. Die ebenfalls verlinkte Präsentation des Gutachters bietet eine umfassende Einführung in Methodik, Analyse und Konzeptentwurf. 

Präsentation durch Gutachter Dipl. Geogr. Peter Helbig vom 25.11.2021 vor Ausschuss-Vertretern; Hinweis: 107 MB und 55 Minuten© Büro Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung GmbH

Bisherige Zentrenkonzepte