EN

Denkmal

Östlich von Harxbüttel liegt an der Schunter die erstmals schriftlich erwähnte Frickemühle. Von 1489 bis 1902 wird die Mühle von der Familie Herbst betrieben. 1904 wird das alte Gebäude durch das heutige rote Backsteingebäude ersetzt. Seit 1963 befindet sich die Internationale Forschungsgemeinschaft Futtermitteltechnik e.V. dort, welche die Gebäude 1983 kaufte auf dem Gelände. 2002 wird die gesamte Anlage, einschließlich Wasserlauf, Schunter und Schleuse unter Denkmalschutz gestellt.