EN

Systemumstellung

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?

Für Fragen rund um die Einführung der Wertstofftonne stehen Ihnen gerne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ALBA Braunschweig GmbH zur Verfügung. Sie erreichen sie telefonisch unter 0531 / 88 62 333 oder per Email unter wertstofftonne-bs@alba.info.

Wann wird die Wertstofftonne in Braunschweig eingeführt?

Die Systemumstellung ist am 1. Januar 2014 erfolgt.

Kann ich auch jetzt noch eine persönliche Abfallberatung erhalten?

Ja, im Rahmen der Umstellung auf die Wertstofftonne kann auch nach dem Start der Wertstofftonne mit der ALBA Braunschweig GmbH noch eine persönliche Abfallberatung vereinbart werden. Bei Bedarf findet der Termin auf dem betroffenen Grundstück statt.

Wann werden die Behälter für Leichtverpackungen an den Containerstationen abgezogen?

Die Behälter werden im Januar 2014 eingezogen.

Sind die gesetzlichen Regelungen vollständig oder sind noch weitere neue Regelungen zu erwarten?

Das Bundesumweltministerium beabsichtigt, die derzeit geltende Verpackungsverordnung durch ein Wertstoffgesetz zu ersetzen. In einem ersten Thesenpapier wird deutlich, dass eine Wertstofftonne als Sammelsystem favorisiert werden wird. Weitere Thesen sind die Forderung nach einer leicht verständlichen und ökologisch sinnvollen Wertstofferfassung, nach Transparenz, Bürgerfreundlichkeit, Kosteneffizienz, Wettbewerb und Produktverantwortung.

Welche Auswirkungen hätte ein neues Wertstoffgesetz?

Das ist derzeit noch nicht endgültig abzusehen. Deutlich wird aber die eindeutige Tendenz zu einer haushaltsnahen Wertstofftonne als Erfassungssystem. Die Stadt ist mit dem neuen System für alle vorhersehbaren Entwicklungen gewappnet und schafft somit ein nachhaltiges Erfassungssystem.

Werden Wertstoffcontainerstationen abgebaut?

Im Zuge der Umstellung auf die Wertstofftonne wird parallel auch das Containerkonzept überarbeitet. Da die Sammlung von Glas und Papier jedoch weiterhin über Container erfolgt, kann die Anzahl der Stationen nur in begrenztem Umfang reduziert werden.

Welche Vorteile hat das neue System?

Es ist bürgerfreundlicher, da der Weg zum Container entfällt. Auch wird davon ausgegangen, dass die Verschmutzungen an den Containerstandplätzen, die größtenteils durch die leicht verwehenden Kunststoffabfälle hervorgerufen werden, deutlich verringert werden. Ebenso ist zu erwarten, dass die illegalen Abfallablagerungen zurückgehen. Die Sammelmengen werden gesteigert und damit die Abfallverwertung verbessert. Die Containerstandplätze können verkleinert werden, einige können entfallen.

Was machen andere Kommunen?

Einige Kommunen bieten bereits jetzt eine Wertstofftonne an bzw. haben deren Einführung beschlossen. Andere bereiten die Umstellung intensiv vor. Spätestens 2015 müssen die Kommunen gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz ein leistungsfähiges System zur Erfassung von Kunststoffen und Metallen installiert haben.