Rundschreiben Nr. 36/2007

Wichtige Hinweise für Schulleitungen und IT-Obleute zur Systembetreuung und zu Auskunftserteilungen

Im Rundschreiben Nr. 15/2007 wurden Sie über den Start der neuen Systembetreuung informiert. Auf Grund der teilweise in den Schulen aufgetretenen Schwierigkeiten bei der Beauftragung der Firma, stelle ich Ihnen in kompakter Form die Voraussetzungen und Arbeitsschritte zur erfolgreichen Auftragserteilung dar:

1. Voraussetzungen:

  • Sie melden sich unter http://betreuung.mzbs.de/idesk/ an
  • Das zu betreuende Gerät ist inventarisiert (silberner Inventaraufkleber).
  • Das inventarisierte Gerät befindet sich in der Betreuungsdatenbank. Die Supportkategorie ist "Betreuung und Ersatz" oder "nur Betreuung".
  • Dem inventarisierten Gerät in der Supportdatenbank ist ein Raum zugewiesen. 
  • Ihr Budget weist noch ein Guthaben auf.

2. Arbeitsschritte:

  • Sie folgen den Anweisungen im Benutzerhandbuch zum Systembetreuungsmodul zur Auftragserteilung.
  • Die Supportfirma wird sich mit Ihnen zwecks Terminvereinbarung in Verbindung setzen (Reaktionszeit: max. 48 Stunden).
  • Bei dem Termin muss von Ihnen ein Leistungsnachweis über die von der Firma erbrachten Leistungen unterschrieben werden.

Ist Ihre Hardware noch nicht inventarisiert, muss sie zuerst in die Datenbank eingetragen und vom Fachbereich Schule freigegeben werden, bevor Sie Betreuung dafür erhalten können. Alle Geräte, die von der Firma Intertronic und Firma Kosynus geliefert wurden, wurden von mir in die Datenbank eingepflegt.
Bereits vorhandene Alt-Geräte bzw. gesponserte Geräte werden von den IT-Obleuten in die Datenbank eingetragen. Der Fachbereich Schule überprüft diese Eingaben, bevor sie zur Betreuung freigegeben werden. 

Ich verweise an dieser Stelle auf die Sponsoringrichtlinie, der ein Gerät entsprechen muss.

Wie Sie Ihre Hardware in die Datenbank eintragen, entnehmen Sie bitte dem Benutzerhandbuch zum Supportdatenbankmodul.

Für den Fall, dass Ihre Internetanbindung gestört ist und Sie keinen Auftrag über das Interne-Auftragssystem wie oben beschrieben erstellen können, benutzen Sie bitte das Fax-Formular SystembetreuungsbedarfPDF-Datei141,85 kB. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. Telefonische Aufträge können nicht entgegen genommen werden.

Die Systembetreuungsformulare wurden in der Vergangenheit häufig für Hardwarebestellungen und zu anderen Kommunikationszwecken genutzt. Diese Aufträge und Hinweise bleiben künftig unbeachtet. Hardware kann wie bisher im jährlichen Investitionsgespräch oder im Ausnahmefall schriftlich von der Schulleitung beim Fachbereich Schule beantragt werden.

Für Sämtliche Anfragen zur Systembetreuung, Betreuungsdatenbank sowie der Medienentwicklungsplanung, wenden Sie sich bitte an die nachstehende Email-Adresse:

Sie unterstützen damit das Serviceteam bestehend aus Herrn Kahle, Herrn Graeber, Herrn Siemsen, Herrn Bonn und Herrn Ludolph bei der schnellstmöglichen Bearbeitung Ihrer Anfragen.