Menü und Suche

Preisträger 2009

Die Preisträger 2009

Portrait: André Borschberg und Dr. Bertrand Piccard (Solar Impulse)

Dr. Bertrand Piccard und André Borschberg wurden für die Entwicklung eines allein mit Solarenergie betriebenen Flugzeugs und Impulssetzung für nachhaltige Energiesysteme mit dem Braunschweiger Forschungspreis 2009 ausgezeichnet. Am 6. November wurde der mit 30.000 Euro dotierte Preis an die Schweizer Flugpioniere verliehen. Die Stadt Braunschweig ist Stifterin des Preises, Träger sind die Stadt Braunschweig und der Verein ForschungRegion Braunschweig e. V. gemeinsam im Verbund.

Das Projekt

Dr. Bertrand Piccard und André Borschberg erhielten den Preis für ihr Projekt zur Entwicklung eines allein mit Solarenergie betriebenen Flugzeugs und die damit gegebene Impulssetzung für nachhaltige Energiesysteme. Das von ihnen entwickelte Flugzeug hat eine Spannweite von 64 m wie ein Airbus A 340 und ist auf einer Fläche von 200 qm mit Solarzellen bestückt. Der Prototyp wurde im Juni der Öffentlichkeit vorgestellt und soll noch in diesem Jahr fliegen. Mit diesem Projekt revolutionieren die beiden Pioniere die Solartechnik und fungieren als herausragende Botschafter für das solare Fliegen. Sie gehen an die Grenze des technisch machbaren und überzeugen dabei besonders durch Willensstärke und außergewöhnliches Engagement. Sie haben auf beeindruckende Art und Weise weltweite Netzwerke gespannt, um ihre ambitionierten Ziele zu erreichen. Ihre Forschungsergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse über die Schnittstellen zwischen Mensch, Flugzeugbau und alternativen Energien.

Über die Preisträger Dr. Bertrand Piccard und André Borschberg

 

Dr. med. Dr. rer.nat. h.c. Bertrand Piccard

Werdegang:

Bertrand Piccard, geboren am 1. März 1958 in Lausanne, stammt aus der berühmten Forscher-Dynastie der Piccards: Sein Großvater, der Physikprofessor und Forscher Auguste Piccard, ein Freund von Albert Einstein und Marie Curie, stieg 1931 als erster Mensch mit einem Ballon in die Stratosphäre auf. Später entwickelte er ein Unterseeboot zur Erforschung der Tiefsee. Bertrands Vater Jacques Piccard, ein Tiefseeforscher und Ozeanograph, wurde mit einem Weltrekord berühmt: 1960 tauchte er im Marianengraben mit einem Boot auf fast 11.000 Meter Tiefe hinab.

Bertrand Piccard wiederum erfüllte sich 1999 zusammen mit dem Engländer Brian Jones einen der letzten Menschheitsträume der Fliegerei: In genau 19 Tagen, 21 Stunden und 47 Minuten umrundeten die beiden im „Breitling Orbiter 3" die Erde nonstop. Dabei stellten sie zusätzlich einen Geschwindigkeits- und mit 40.814 Kilometern einen Entfernungsrekord auf. Derzeit arbeitet Bertrand Piccard an einem solargetriebenen Flugzeug, mit dem er bis spätestens Mai 2011 ebenfalls die Erde umrunden will.

Bertrand Piccard lebt und arbeitet als Facharzt für Psychiatrie in Lausanne. Seine Erlebnisse und Erkenntnisse gibt er in seinen Büchern - allesamt internationale Bestseller - und in seinen packenden, auf Englisch, Deutsch oder Französisch gehaltenen Vorträgen weiter. 
 

Preise/Auszeichnungen:

Olympischer Orden
Goldmedaille des französischen Jugend- und Sportministeriums
Auszeichnung der Fédération Aéronautique Internationale
Auszeichnung der National Geographic Society
Auszeichnung des Explorers Club
2008 : Dr. der Naturwissenschaften honoris causa der Université  catholique de Louvain
Grand Prix de l'Académie des Sciences Morales et Politques
Ernennung zum Goodwill-Botschafter des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA)


André Borschberg

André Borschberg, Mechanik-Ingenieur ETH und Master der Management-Wissenschaften, verfügt über handfeste Erfahrungen als Manager und Unternehmensgründer.

Seit frühster Jugend ist er von der Luftfahrt fasziniert und absolvierte seine Pilotenausbildung bei der Schweizer Luftwaffe auf der Venom, dem Hunter und dem Tiger: Flugzeuge, die er mehr als 20 Jahre pilotierte. Heute hat er Profilizenzen als Flugzeug- und Helikopterpilot.

Seine Stärken: Organisation, Management und Unternehmensentwicklung. Während 5 Jahren wurde er bei McKinsey, eine der weltweit führenden Unternehmensberatungsfirmen, ausgebildet. Er war Mitbegründer einer Risikokapitalgesellschaft, hat zwei Technologieunternehmen aufgebaut und sich im Sozialbereich zugunsten der Vereinigung „Restos du Cœur" und der Patientenhilfe engagiert. Durch seine breiten beruflichen Kompetenzen, seine Vielseitigkeit und Ausdauer wird alles, was er anfasst, zum Erfolg: Von den Finanzen bis zum Marketing, von Planungsproblemen bis zu Personalfragen.

André Borschberg ist Mitglied von Referenzvereinigungen wie der angesehenen Young Presidents' Organization oder der Organisation der „chefs exécutifs". Als CEO von Solar Impulse und Partner von Bertrand Piccard seit Beginn des Projekts, agiert er als leidenschaftlicher Direktor, der im Rahmen von Solar Impulse ein motiviertes Team aus 55 Personen mit den besten Spezialisten aus unterschiedlichsten Disziplinen auf die Beine gestellt hat.

André Borschberg ist mit Yasemin verheiratet und hat drei Kinder im Alter von 25, 22 und 18 Jahren.

Die Preisverleihung am 6. November 2009

Lade den Player ...
Die Preisverleihung des Braunschweiger Forschungspreises 2009 in der Aula des Haus der Wissenschaft
(Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Frank Langer)

Zu diesem Thema