EN

Hilfe bei drohender Zwangsheirat

© Simon45/pixelio

"Liebe wächst nicht aus Zwang."
(Nothilfeflyer von Terre des femmes)

Menschen zu einer Ehe zu zwingen ist ein Verbrechen. Es ist die Aufgabe einer demokratischen Gesellschaft, Frauen wie Männer vor dieser schweren Menschenrechtsverletzung zu bewahren. In den meisten Fällen sind junge Mädchen und Frauen die Betroffenen.

Auf dieser Seite haben wir Adressen, Materialien und Informationen zusammengestellt für:

  • Mädchen, die von einer Zwangsverheiratung bedroht oder betroffen sind
  • Menschen, die mit betroffenen Mädchen arbeiten oder solche Mädchen kennen
  • Menschen, die mit betroffenen Mädchen befreundet sind und ihnen helfen wollen
  • Die meisten der hier angegebenen Adressen können auch bei familiären Konflikten unterstützen und helfen, die nicht direkt mit einer Zwangsverheiratung im Zusammenhang stehen. 

SOLWODI

Anschrift

Bernerstraße 2
38102 Braunschweig

Weitere Informationen

Hilfe für Ausländische Frauen und Mädchen, die durch Menschenhandel, Sextourismus und kriminelle Arbeitsvermittlung nach Deutschland gekommen sind und hier in Not geraten. Unterstützung auch von Mädchen und Frauen, die von Zwangsheirat bedroht sind.

Fachbereich Soziales und Gesundheit

Büro für Migrationsfragen

Adresse

Auguststraße 9-11
1. OG
38100 Braunschweig

Postanschrift

Stadt Braunschweig
Fachbereich Soziales und Gesundheit
Büro für Migrationsfragen
Postfach 3309
38023 Braunschweig

Kontakt

Anfahrtsbeschreibung

Die nächste Haltestelle ist "John-F.-Kennedy-Platz".
Sie erreichen uns mit den Tramlinien 1 und 2
sowie den Buslinien 419, 420, 429 und 461

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag von 09:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Mittwochs geschlossen

Frauenberatungsstelle

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Allgemeine Erziehungshilfe

Weitere Informationen

Bei innerfamiliären Konflikten steht auch das Jugendamt beratend und unterstützend zur Verfügung.

Terres des Femmes

Lana - Beratungsstelle für Mädchen

Weitere Informationen

Die LANA - Fachberatungsstelle setzt sich für Mädchen und Frauen ein, die:
•von einer Zwangsheirat bedroht oder betroffen sind
•befürchten müssen, im Ausland verheiratet zu werden
•unter Ausgangsverboten leiden
•durch ihre Familien isoliert werden
•Angst in Bezug auf das Thema Jungfräulichkeit haben
•ausbrechen und selbstbestimmt leben möchten.

Kargah e.V.

Krisentelefon Zwangsheirat

Kontakt

Weitere Informationen

Tel: 0800-0667888 (kostenlos!)
Beratung in unterschiedlichen Sprachen

KARGAH e.V.

SUANA - Beratungsstelle für von Gewalt betroffene Migrantinnen

Kontakt

Weitere Informationen

Beratung in unterschiedlichen Sprachen in Fällen von häuslicher Gewalt, Gewalt im Namen der 'Ehre' und Zwangsheirat.

PAPATYA - Anonyme Kriseneinrichtung

SIBEL - Anonyme Beratung für junge Migrantinnen

Weitere Informationen

Beratung bei familiären Problemen, Gewalt im Namen der 'Ehre', Zwangsheirat.