EN

Landtagswahlen

Der Niedersächsische Landtag wurde am 15. Oktober 2017 neu gewählt.

Die Amtszeit der Abgeordneten beträgt fünf Jahre. Aus ihrer Mitte wählen die Abgeordneten den Ministerpräsidenten; dieser ernennt die Minister seiner Landesregierung. Als unmittelbar von den Bürgern gewählte Vertretung ist der Landtag das oberste Verfassungsorgan des Landes Niedersachsen. Allein der Landtag verabschiedet die Landesgesetze, beschließt den Haushalt, wirkt an der Regierungsbildung mit und kontrolliert die Landesregierung.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Analysen der Stadtforschung