Philipp Grzondziel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Musikalische Früherziehung bei Hanns-Wilhelm Goetzke im alten Gebäude am Theaterwall, Blockflötenunterricht bei Frau Schneider, langersehnter Klarinettenunterricht bei H.-W. Goetzke, erstes Vorspiel bei den Braunschweiger Musikschultagen im FBZ. „Klarinette und Co“ mit Herrn Liepe, Konzerte im Schloss Richmond, Klavierunterricht bei Otto Wolters, JSO mit Knut dienstagabends in der Aula der Gaußschule, Probenfreizeiten in Nordenham und Helmarshausen. Studienvorbereitung bei Herrn Plate, Klezmerensemble „Yankele“ mit Gabi Kaufmann. „Duo ritardando“, Vogelkonzerte, „Genossenquintett“, Ostpreußenweihnachtsfeier, zerstreute Brillenschlange. „Jugend musiziert“, Orchesterwettbewerb und Karnevalskonzerte.

Alles in allem: mein zweites Zuhause.

Der Klarinettist Philipp Grzondziel wurde in Braunschweig geboren. Er nahm im Jahr 2001 sein Musikstudium in Karlsruhe bei Otto Kronthaler auf, das er mit Auszeichnung abschloss und durch zahlreiche Meisterkurse und einen Studienaufenthalt in Wien bei Peter Schmidl, dem Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker, ergänzte. Zudem ist er Preisträger mehrerer Wettbewerbe, u.a. erster Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der Animato-Stiftung Winterthur. Seit 2007 ist Philipp Grzondziel Mitglied des Philharmonischen Orchesters Landestheater Coburg. Daneben ist er immer wieder Gast bei anderen namhaften Orchestern, z. B. beim Münchner Rundfunkorchester, der Meininger Hofkapelle oder dem Sinfonieorchester des NDR. Zugleich widmet er sich regelmäßig der Kammermusik und solistischen Aufgaben.