Aktuell


© Friedemann Hellwig

Mittagspause im Museum: „Sounding Objects: Die Viola da gamba von Joachim Tielke (1641 – 1719) im Städtischen Museum Braunschweig“

Termin: Mittwoch, 01. Juni 2022, 12:30 Uhr

Ort: Städtisches Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14 

Im Eintrittspreis enthalten

In der Sammlung des Städtischen Museums befindet sich eine Viola da gamba, die von Joachim Tielke, einem der namhaftesten Instrumentenbauer des 17. Jahrhunderts, gefertigt wurde. Die Gambe war in der Frühen Neuzeit äußerst „à la mode“. Auch zahlreiche Regenten versuchten sich auf dem Instrument. Wie das Cello wird die Gambe zwischen den Beinen gehalten; anders als bei diesem werden ihre wohlgemerkt fünf bis sieben Saiten nicht im Ober- sondern im Untergriff mit dem Bogen angestrichen. Musikwissenschaftlerin Antje Becker, Kuratorin am Städtischen Museum, und Gambistin Christine Brelowski, Städtische Musikschule, stellen das Instrument mit theoretischen Erläuterungen und Klangbeispielen erstmals der Öffentlichkeit vor.

Öffnungszeiten: Di – So 11 – 17 Uhr, Städtisches Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, 38100 Braunschweig,
Tel.: (0531) 470 4521,
E-Mail: staedtisches.museumbraunschweigde, www.braunschweig.de/museum 

Eintritt: Erwachsene 5,00 €; Ermäßigung (für Schüler, Studierende, Auszubildende, Menschen mit Behinderung, Rentner sowie Inhaber des „Braunschweig Passes“) 2,50 €; Kinder von 6 – 16 Jahre 2,00 €; Schulklassen und Kinder bis 6 Jahre freier Eintritt. Das Städtische Museum ist uneingeschränkt barrierefrei. 

Das Städtische Museum nimmt teil an der MuseumsCard der Braunschweiger Museen. Sie ermöglich einmalig freien Eintritt sowie dauerhaft ermäßigten Eintritt bei Folgebesuchen für ein Jahr in den sieben größten Museen Braunschweigs. Die Museumscard kostet 22 Euro und ist auch im Städtischen Museum erhältlich. Alle Infos unter www.braunschweig.de/museumscard. 


© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

32. Konzert mit dem Jugend-Sinfonie-Orchester der Städtischen Musikschule Braunschweig

Das Neujahrskonzert des Rotary Clubs Gifhorn-Wolfsburg hat eine jahrzehntelange Tradition und ist fester Bestandteil der musikalischen Konzertunterhaltung in Wolfsburg.

Mit seiner wiederkehrenden Veranstaltung wirbt der Club einerseits Gelder für soziale Zwecke ein und gleichzeitig wird den jungen Musikerinnen und Musikern des Jugend-Sinfonie-Orchesters Braunschweig eine Möglichkeit eröffnet, auf großer Bühne ihr Können zu zeigen.

Wir sind glücklich, das Konzert am 19. Juni 2022 im Scharoun Theater Wolfsburg, wenn auch verspätet, nun wieder dem Publikum anbieten zu können. Wir danken allen, die mit uns gemeinsam den Musizierenden lauschen und Gutes tun.

Vor allem danken wir auch den Partnern und Sponsoren des Konzertes für ihre Unterstützung, ohne die das Konzert unter den gegebenen Umständen nicht hätte stattfinden können.

Selbstverständlich kommt auch dieses Jahr der Erlös des rotarischen Konzertes einem sozialen Zweck zu Gute.


SVA-Prüfungen

Städtische Musikschule Braunschweig bietet Vorbereitung auf ein Musikstudium

Jugendliche ab 13 Jahren, die sich intensiv musikalisch fördern lassen möchten, können sich bis zum 13. Juni 2022 bei der Städtischen Musikschule Braunschweig für die nächste Aufnahmeprüfung zur Studienvorbereitenden Ausbildung anmelden.  Die Aufnahme- und Zwischenprüfungen finden vormittags am Donnerstag, 23.06.2022, bzw. am Freitag, 24.06.2022, statt.

Die Städtische Musikschule bietet im Rahmen der Studienvorbereitenden Ausbildung (SVA) Unterricht in allen Instrumenten und im Gesang an. Der Unterricht in einem Haupt- und Nebenfachinstrument wird durch die Fächer Musiktheorie (Gehörbildung und Tonsatz) sowie Ensemble-, Band bzw. Orchesterspiel ergänzt. Innerhalb der Ausbildungszeit sind jährlich eine Zwischenprüfung und am Ende eine Abschlussprüfung abzulegen.

Ziel des wöchentlich ca. 4 – 5-stündigen Unterrichts ist es, besonders musikinteressierte Jugendliche mit entsprechender Begabung neben der allgemeinbildenden Schule musikalisch so breit und intensiv zu fördern, dass sich daraus zu einem späteren Zeitpunkt ein pädagogisches oder künstlerisches Musikstudium anschließen kann. Das Angebot richtet sich jedoch genauso an Jugendliche, die an einem in sich abgeschlossenen musikalischen Lehrgang ohne der Perspektive an einem Musikberuf interessiert sind, um als Laienmusiker in Orchester, Ensembles oder Bands qualifiziert spielen zu können.

Bei Bedarf bietet die Städtische Musikschule eine individuelle Beratung zum Fragenkomplex „Studienvorbereitende Ausbildung (SVA)“ an. Anmelde- und Informationsunterlagen können im Sekretariat der Städtischen Musikschule telefonisch (Tel. 0531/470 - 4960) angefordert werden. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.musikschule.braunschweig.de .


Musikschule Coronazeiten Film© Städtische Musikschule Braunschweig


Am Sonntag, 14. März 2021, um 16:00 Uhr hat ein virtuelles Preisträgerkonzert stattgefunden.


Paula Saborowski und Jonathan Jobs© Jonathan Jobs und Paula Saborowski

Music Talent Competition - Erfolgreiches Ergebnis!

Anfang 2021 nahm das Duo Paula Saborowski (Blockflöte) und Jonathan Jobs (Klavier, Cembalo) am internationalen Wettbewerb American Music Talent Competition per Video erfolgreich teil. Auch dieser Wettbewerb fand in diesem Jahr digital statt. Mit Immortelle von H.U. Staeps und dem Trio 8 in B-Dur von Telemann erreichten sie einen tollen dritten Preis im internationalen Teilnehmerfeld und warten nun gespannt auf ihre „nicht-digitalen“ Medaillen, die sie auf dem Postweg aus Amerika erreichen werden.

Paula Saborowski und Jonathan Jobs

Urkunde Paula Saborowski Amerika-Wettbewerb 2021© Paula Saborowski
Urkunde Jonathan Jobs Amerika-Wettbewerb 2021© Jonathan Jobs

"Trio Brunswick" der Städtischen Musikschule Braunschweig erhält 2. Preis im internationalen Musikvideowettbewerb

Das Blockflötenensemble "Trio Brunswick" mit Cornelia Struß, Sina Tammena und Clara Bielert der Städtischen Musikschule Braunschweig hat den 2. Preis im internationalen Musikvideowettbewerb des Hamburger Komponisten Sören Sieg im Herbst 2020 erhalten.
Insgesamt wurden 39 Beiträge aus 18 verschiedenen Ländern eingereicht, darunter Hongkong, Taiwan, Japan, Argentinien, Chile, Brasilien.
Prämiert wurden möglichst kreative Musikvideos zu Trios, Quartetten oder Quintetten des Komponisten. Gegenstand des Videos sollte ein vollständiger Satz sein, der selbst eingespielt worden ist. Auf der Basis dieser Audio-Aufnahme waren der filmischen Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Es gab keine Altersbegrenzung und der Wettbewerb war sowohl für Laien als auch Profis ausgeschrieben.
Für die Bewertung der Videos waren Musik, Sound, Bild, Schnitt und Konzept gleichermaßen wichtig. Entscheidend war, ob eine gelungene, stimmige, fesselnde oder überraschende visuelle Umsetzung zu produzieren, die man sich gerne anschaut.
Das Trio inszenierte zu der Komposition „Canarie“ einen Ausflug in den Harz. Sie entschieden sich, in ihrem Musikvideo eine Geschichte zu der Musik darzustellen. Die Orte, die sie besucht haben, stellen dabei die jeweiligen Assoziationen mit den verschiedenen Variationen dar.
Am Braunschweiger Hauptbahnhof begann der Ausflug. Dann kamen sie nach einer Wanderung beim Radauer Wasserfall in Bad Harzburg an. Anschließend sind sie mit einer Gondel einen Burgberg hochgefahren, um dort den Ausblick und die  Landschaft zu genießen. Auf einem Spielplatz ließen sie den Tag ausklingen.
Seit Sommer 2019 hat das Trio Unterricht an der Städtischen Musikschule Braunschweig bei Annette Berryman. Gemeinsam nahmen sie schon bei den "Open Recorder Days Amsterdam", Jugend musiziert und dem Jugend-Musik-Wettbewerb Braunschweig teil.
Weiterhin wollen sie gemeinsam musizieren und haben immer viel Spaß
zusammen zu proben.
Das Video wurde am 02.11.2020 auf dem You-Tube-Kanal von Sören Sieg veröffentlicht.

Javascript ist deaktiviert oder wird von Ihrem Browser nicht unterstützt. Daher wird Ihnen an dieser Stelle kein Video angezeigt. Sie finden das Video unter folgendem externen Link.

Bitte beachten Sie, dass Sie durch Öffnen des Links die Website verlassen und eine Abfrage an YouTube geschickt wird.

Datenschutzinformationen und Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Trio Brunswick-Video zum Musikvideo-Wettbewerb 2020 von Sören Sieg

Durch Klicken wird das Video eingeblendet. Dabei werden Daten an YouTube übermittelt. Datenschutzinformationen und Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Trio Brunswick-Video zum Musikvideo-Wettbewerb 2020 von Sören Sieg© Annette Berryman und Team

"Recording Generations" wird prämiert im internationalen Musikvideowettbewerb

Das Blockflötenorchester „Recording Generations“ der Städtischen Musikschule, das auch von Annette Berryman geleitet wird, wurde ebenfalls prämiert. Es nahm die Variationen über ein russisches Geburtstagslied von Sören Sieg auf und versuchte im Video darzustellen, dass man in Coronazeiten auch die positiven Seiten des Lebens genießen kann. 
Der Komponist schrieb zu dem Video: „Es versprüht wirklich Geburtstagslaune, ist visuell sehr abwechslungsreich und eine Freude anzusehen!“
Das Video wird demnächst auf dem You-Tube-Kanal von Sören Sieg veröffentlicht.

Javascript ist deaktiviert oder wird von Ihrem Browser nicht unterstützt. Daher wird Ihnen an dieser Stelle kein Video angezeigt. Sie finden das Video unter folgendem externen Link.

Bitte beachten Sie, dass Sie durch Öffnen des Links die Website verlassen und eine Abfrage an YouTube geschickt wird.

Datenschutzinformationen und Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Recording Generation-Video zum Musikvideo-Wettbewerb 2020 von Sören Sieg

Durch Klicken wird das Video eingeblendet. Dabei werden Daten an YouTube übermittelt. Datenschutzinformationen und Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Recording Generation-Video zum Musikvideo-Wettbewerb 2020 von Sören Sieg© Annette Berryman und Team

Unterrichtsbetrieb der Städtischen Musikschule Braunschweig

Neue Informationen zum Musikschulbetrieb der Städtischen Musikschule Braunschweig vor dem Hintergrund der Coronapandemie werden auf der Startseite veröffentlicht.

Sicherheits- und Hygieneauflagen zum Verhalten und Verfahren für den Musikschulunterricht sind zum Download als PDF (s.u.) hinterlegt und müssen bis auf Weiteres eingehalten werden.


1 Tag - 1000 Töne

Die Termine für das 2. Halbjahr 2021 folgen,
sofern die aktuelle Coronalage dieses zulässt.

Was wir bieten:

  • Betreut von zwei Musikpädagoginnen lernen die Kinder in
    der Städtischen Musikschule verschiedenste Instrumente
    kennen. Sie fühlen und ertasten sie, probieren sie aus und
    spielen selbst darauf - und zwar auf allen Streich- und
    Blasinstrumenten, die ein Sinfonieorchester zu bieten hat!
  • Im Anschluss besucht die Klasse eine Probe des
    Staatsorchesters oder wirft alternativ in einer Führung
    einen Blick hinter die Kulissen des Theaters. Die Kinder
    erleben dort, wie die Künstlerinnen und Künstler
    gemeinsam miteinander musizieren bzw. arbeiten.
  • Die Städtische Musikschule übernimmt die gesamte
    Organisation des Vormittags inklusive der kostenfreien An- und Abreise der Klasse nach individueller Absprache im Vorfeld.
  • Jedes teilnehmende Kind zahlt einen Kostenbeitrag von 3,00 EUR. Lehrkräfte und Betreuungspersonen sind kostenfrei.

1 Tag - 1000 Töne Projektablauf

09:00 Uhr: Die Gundschulklasse macht sich auf den Weg zur
Städtischen Musikschule, Magnitorwall 16.
Die Fahrkarten für den ÖPNV werden vom Projekt
nach vorheriger Absprache übernommen.

09:30 Uhr: Instrumentenworkshop mit musikpädagogischen
Lehrkräften, inklusive Frühstückspause

11:15 Uhr: Fußweg von der Musikschule zum Staatstheater
(etwa 300m, 5 Minuten)

11:30 Uhr: Besuch einer Probe des Staatsorchesters oder
alternativ eine Führung durch das Staatstheater

12:15 Uhr: Rückfahrt vom Staatstheater zur Grundschule
mit dem ÖPNV.



Musik-Förderpreis 2022 des Lions-Clubs Braunschweig Alte-Wiek

Der Lions-Club Braunschweig Alte-Wiek vergibt jährlich einen Förderpreis im Rahmen eines Wettbewerbs.

Der Preis wird in den Kategorien Jazz / Pop und Klassik vergeben.

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb werden hier zu finden sein.


Mitteilung zum Niedersächsischen und Deutschen Orchesterwettbewerb

Das Jugend-Sinfonie-Orchester (JSO) der Städtischen Musikschule hat an dem alle vier Jahre stattfindenden Niedersächsischen Wettbewerb für Laien-Orchester in Verden/Aller mit hervorragendem Erfolg 2019 abgeschnitten und war damit eingeladen, in der Kategorie Jugend-Sinfonie-Orchester das Land Niedersachsen 2020 beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Bonn zu vertreten. Unter der Leitung seines langjährigen Dirigenten Knut Hartmann sollte es Werke von Edward Elgar, Tobias Rokahr und Enjott Schneider spielen und wäre mit seiner Leistung zum achten Mal seit 1991 zum Deutschen Orchesterwettbewerb weitergeleitet worden.

Leider musste dieser Wettbewerb vor dem Hintergrund der Coronapandemie abgesagt werden. Nun hoffen alle auf einen Nachholtermin in 2021. Die Leitung des Jugend-Sinfonie-Orchesters hat In-Kun Park als Nachfolger von Knut Hartmann, der zum 1. Juni 2020 in den Ruhestand ging, übernommen.


Basiskurs Musiktheorie für Gesangsinteressierte - Jetzt anmelden!

Der Basiskurs Musiktheorie für Gesangsinteressierte ist eine Gruppe von gesangsbegeisterten Menschen, die mithilfe praktischer Theorie Grundlagen auffrischen oder schaffen wollen, um für das Singen ausgerüstet zu sein: 
Hören, Singen, Verstehen, Lesen.

Das Anmeldeformular finden Sie unter der Rubrik Unterrichtsangebote als PDF-Datei


Unterrichtsangebot PopGesang!

Das Anmeldeformular finden Sie unter der Rubrik Unterrichtsangebote als PDF-Datei


Jugend musiziert 2022

Wettbewerbstermine 2022:

  • Der Regionalwettbewerb Braunschweig 2022 von "Jugend musiziert" findet
    Mitte/Ende Januar 2022 digital statt. Die Teilnehmenden werden vom Regionalausschuss schriftlich über das weitere Vorgehen informiert.

  • Der Landeswettbewerb 2022 von "Jugend musiziert" findet von
    17. bis 20. März 2022 in Hannover statt.

  • Der Bundeswettbewerb 2022 von "Jugend musiziert" findet von
    2. bis 9. Juni 2022 in Oldenburg statt.

Informationen folgen!