Uwe Tessmann

Gerne erinnere ich mich vor Allem an das Jugendorchester, die gemeinsame Zeit am Dienstag Abend mit so vielen Gleichaltrigen, die alle dasselbe Hobby haben, hinterher ein gebackener Camembert im "Friedrich". Absolutes Highlight waren natürlich die großen Orchesterfahrten, wie z.B. nach Schweden. Darüberhinaus war die Musikschule schon fast ein zweites Zuhause, denn durch Hornunterricht, Klavierunterricht, Gehörbildung, Musikgeschichte, diverse Ensembleproben etc. kommen doch viele Stunden zusammen, die ich dort verbracht habe, diverse Kaffees bei H.-W. Goetzke noch nicht eingerechnet, bei dem immer eine Tasse bereitstand. Insgesamt kann ich ohne Übertreibung sagen: ohne die Musikschule hätte viel in meinem Leben gefehlt, Danke dafür!