EN

+++ Neue kulturpolitische Leitlinien für die Stadt Braunschweig

Der Abschlussbericht des Netzwerks Kulturberatung zum Braunschweiger Kulturentwicklungsprozess liegt vor. Neben Ausführungen zur Herangehensweise an den Braunschweiger Kulturentwicklungsprozess enthält dieser auch die vom Netzwerk Kulturberatung aus dem partizipativen Prozess abgeleiteten kulturpolitischen Leitlinien, wie im Ratsbeschluss zur Durchführung des Kulturentwicklungsprozesses aus dem Jahr 2018 als Ziel des Prozesses festgelegt.

Mit Sitzung des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft (AfKW) am Mittwoch, 08.06.2022 hat die Verwaltung eine Vorlage eingebracht, die dem Rat der Stadt Braunschweig vorschlägt, in seiner Sitzung am 05.07.2022 diese kulturpolitischen Leitlinien zu beschließen. Die Sitzung findet im Großen Saal der Stadthalle Braunschweig,  St. Leonhard 14, 38102 Braunschweig statt und beginnt um 14.00 Uhr. Der Grundsatzbeschluss zur Umsetzung der Ergebnisse des
Kulturentwicklungsprozesses (KultEP) ist der 16. Tagesordnungspunkt des öffentlichen Teils der Sitzung.
Coronabedingt besteht für die Teilnahme in Präsenz eine Maskenpflicht (FFP2-Maske oder medizinische Maske) mit Ausnahme am Sitzplatz. Es wird empfohlen, vor der Sitzung einen Corona-Schnelltest durchzuführen. Die Ratssitzung kann  zudem über die städtische Homepage als Live-Stream verfolgt werden, sofern die Ratsmitglieder keine Einwände gegen eine Übertragung erheben. Folgender link führt zur Live-Übertragung: (https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/politik/ratderstadt/videostream.php.) (Öffnet in einem neuen Tab)

Die Leitlinien im Überblick

  • „Kulturelle Stadtentwicklung – Kulturpolitik als Säule kooperativer Demokratie ausbauen“ 
  • „Innovation, Exnovation und Resilienz – Transformatorische Kulturpolitik in den Mittelpunkt rücken“ („Erneuern, Entschaffen und die Fähigkeit stärken, Veränderungen auszuhalten – eine für Wandel und Veränderungen offene Kulturpolitik in den Mittepunkt rücken“)
  • „Teilhabe und Teilnahme – Chancengerechtigkeit in der Kultur fördern“
  • „Sichtbarkeit und Identität – Braunschweig ein neues Gesicht geben!?“
  • „Verantwortung übernehmen – Nachhaltigkeitsansätze fordern und fördern“

Nach Beschlussfassung sollen die Leitlinien für unterschiedliche Zielgruppen aufbereitet und u. a. in „leichte Sprache“ übersetzt werden. Im Abschlussbericht sind sie ausführlich dargestellt. 

Die Leitlinien sind mit einer Vielzahl von konkreten Handlungsempfehlungen verknüpft, die in den Handlungsfeldern Kulturverwaltung und Kulturpolitik der Zukunft, Teilhabe und Diversität, Sichtbarkeit und Kommunikation, Ökologische Nachhaltigkeit und Digitalisierung der Kultur verortet sind. Die Beschlussfassung der Leitlinien durch den Rat der Stadt vorausgesetzt, werden diese von der Verwaltung im nächsten Schritt auf der Grundlage der konkreten Parameter der Stadt und ihrer existierenden kulturellen (Infra-)Strukturen bewertet, priorisiert und sukzessive zur Umsetzung vorbereitet. Dies soll in den kommenden Jahren in einem sukzessiven Prozess geschehen, unter Berücksichtigung von zeitaktuellen Ereignissen und zur Verfügung stehenden Personalressourcen.


+++ Workshop mit dem Ausschuss für Kultur und Wissenschaft

In Umsetzung des Beschlusses Drs. Nr. 22-18084 wurden dem Ausschuss für Kultur und Wissenschaft die Ergebnisse des Kulturentwicklungsprozesses am 04.05.2022 vom Netzwerk Kulturberatung im Rahmen eines Workshops vorgestellt. Voraussichtlich im Juni 2022 wird der vom Netzwerk Kulturberatung vorgelegte Abschlussbericht auf diesen Seiten veröffentlicht werden. In diesem werden die Ergebnisse des Prozesses ausführlich dargestellt.


+++ Chatten und Vernetzen

Chatten und Vernetzen ist ein digitales Format, das im Kulturentwicklungsprozess entstanden ist, um den Dialog zwischen Kulturschaffenden und Verwaltung zu stärken. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden wir Sie auf dieser Seite darüber informieren. 

Unser letztes Treffen fand Ende November 2021, Thema war u. a. "Kultur nach und mit Corona". Unser Treffen im Juli 2021 stand unter dem Motto "Projekte, Projekte“. Untenstehend finden Sie den Link zur städtischen Seite zu den Fördermöglichkeiten für Künstler*innen. Außerdem: Die Präsentation von unserer Leiterin Verwaltungsangelegenheiten Margarita Pantelic zu den Förderinstrumenten des Fachbereichs Kultur und Wissenschaft, Projekt- und Konzeptionsförderung, die sie bei unserem  Vernetzungstreff im Juli 2021 vorgestellt hat.


+++ Links zu den Protokollen, Auswertungsberichten, Gremienbeschlüssen und -vorlagen

Die Auswertungsberichte der Kulturumfragen, der Expert*inneninterviews und der Netzwerkanalyse sowie den Kulturförderbericht finden Sie hier

Die Protokolle zu den Kulturworkshops finden Sie hier 

Die Protokolle zu den Beiratssitzungen finden Sie hier

Die Gremienbeschlüsse und -vorlagen finden Sie hier


Bei Fragen und Anmerkungen zum Braunschweiger Kulturentwicklungsprozess wenden Sie sich bitte an:

Fachbereich Kultur und Wissenschaft

Elke Scheler

Anschrift

Schlossplatz 1
38100 Braunschweig