EN

Hilfe im Notfall

Aus aktuellem Anlass

© Gleichstellungsreferat

Krieg und Flucht machen vor allem Frauen und Kinder verletzlich und damit gefährdet, Opfer von Verbrechen zu werden. Viele Menschen wollen im Moment denjenigen helfen, die aus der Ukraine kommen. Leider sind darunter auch manchmal Personen mit schlechten Absichten, die Ihre Notlage ausnutzen könnten, z. B. Menschenhändler*innen.

Hier finden Sie Sicherheitsinformationen für Frauen und Kinder in Deutsch, Ukrainisch, Russisch und Englisch als PDF zum Herunterladen.

Hier finden Sie Hilfe und Informationen, wenn Sie sich persönlich in einer schwierigen Situation befinden oder in einer akuten Notlage.
Die Corona-Krise kann insbesondere im Häuslichen Bereich Gewaltsituationen entstehen lassen oder verschärfen.
Hinter diesen Links finden Sie zahlreichen Not-Telefone und Online-Anlaufstellen, die Ihnen als Betroffene, Helfende oder an Gewaltsituationen Beteiligte helfen können.

Aktion: Jetzt kein Kind allein lassen (Öffnet in einem neuen Tab)!
Soforthilfe in Zeiten von Corona.

Hilfsangebote bei Gewalt in Zeiten von Corona (Öffnet in einem neuen Tab)

Zu folgenden Themen finden Sie hier Adressen, Informationen und Materialien:

Das Hilfetelefon (Öffnet in einem neuen Tab) wendet sich an Frauen, die von Gewalt bedroht sind, seien es Gewalt in Ehe und Partnerschaft, sexuelle Übergriffe, Stalking, Zwangsprostitution oder Genitalverstümmelung. Auf der Internetseite finden Sie Informationen auch in leichter und in Gebärdensprache. Die Beratung ist auch in unterschiedlichen Sprachen möglich. Über eine Online-Beratung können Sie noch schneller und unkomplizierter Hilfe erhalten. Angeboten wird ein Einzel-Chat mit einer erfahrenen Beraterin ohne Anmeldung und Termin täglich zwischen 12 und 20 Uhr.