EN

Das Nördliche Ringgleis

TECHNIK und NATUR

Das Nördliche Ringgleis wird durch noch im Betrieb befindliche Gleise, technische Einrichtungen wie das Heizkraftwerk und die Nähe zur Universität geprägt. Der Anschluss an das Westliche Ringgleis wurde 2016 durch den Neubau der Okerbrücke geschaffen.

Dem Ringgleis kommt im nördlichen Abschnitt durch das Neubaugebiet eine verstärkte Bedeutung für die Erholungsnutzung zu. Der Stadtbezirk Nördliches Ringgebiet ist zurzeit mit öffentlich zugänglichen Frei-und Grünräumen deutlich unterversorgt. Der nördlichen Ringgleisachse kommt zudem eine besondere städtebaulich gestalterische Bedeutung zu, als durchgängiges Grünelement, das Anknüpfungspunkte für anzugliedernde Freiraumstrukturen bietet. Es schafft einerseits fußläufige oder mit dem Fahrrad zu bewältigende Verbindungsmöglichkeiten zwischen z. B. den einzelnen Universitätsstandorten, andererseits besitzt es durch den Nordpark auch klimaschutzwirksame Funktionen sowie Freizeitangebote. Diese sollen sich positiv auf die Lebensqualität in dem neu entstandenen Quartier auswirken.