EN

Das Östliche Ringgleis

Das PARKGleis

Das Östliche Ringgleis erstreckt sich in seiner geplanten optimalen Trassierung über eine Länge von ca. 4 km, ausgehend vom Anschluss an das Nördliche Ringgleis im Bereich der TU Braunschweig bis hin zur langfristig parallel zur Südkurve geplanten Anbindung an das Südliche Ringgleis auf Höhe des Gewerbestandortes „Elmblick“.

Das Östliche Ringgleis wurde bisher auf 1,8 km westlich der Bahnanlage überwiegend auf vorhandenem öffentlichen Wegenetz realisiert, das bereits im Bestand hochattraktiv war und viele Zugangsmöglichkeiten einerseits zur Innenstadt, aber auch in die weiter östlich gelegenen Landschafts- und Erholungsräume der Wabe, des Naturschutzgebietes „Riddagshäuser Teiche“ sowie der östlichen und nördlichen Schunteraue bietet. Neben diesen Erholungsräumen verbindet das Ringgleis auch die südliche Wabeaue und ihre zahlreichen Kleingartengebiete, die Friedhofsanlagen und die ausgedehnten waldartigen Grünflächen des Prinz-Albrecht-Parks sowie des Nußberges.

Im Bereich des Naturschutzgebiets Riddagshausen besteht aktuell noch eine Alternativroute.