EN

Dyke*March Braunschweig

Für lesbische* Sichtbarkeit

Für lesbische* Sichtbarkeit

Seit 1981 gehen Dykes* (engl. Slang: „Lesbe“) in Kanada und den USA am Abend vor den großen „Pride Parades“ (Christopher Street Days) auf die Straße, um den lesbischen* Anteil der LGBTQ+ Community sichtbar zu machen. Sie machen auf lesbische* Probleme aufmerksam und demonstrieren für die Themen, die speziell Lesben* wichtig sind. Sie kämpfen gegen Sexismus und stehen für Frauenrechte ein. In den letzten fünf Jahren sind auch in Deutschland immer mehr Dyke*Marches entstanden. Und weil wir auch in Braunschweig viele Lesben* sind, gehen seit 2019 auch hier jeweils am Freitag vor der großen CSD Demo alle Lesben, frauenliebende Frauen und alle die sich unter dem Begriff Dyke* wiederfinden gemeinsam auf die Straße um ein Zeichen für lesbische Sichtbarkeit setzten. Mit unseren Schildern, Bannern und Plakaten ziehen wir durch die Braunschweiger Innenstadt und machen auf das aufmerksam, was uns als Dykes* bewegt und was wir von der Politik und der Gesellschaft fordern. In den letzten Jahren haben wir uns u.a. für mehr lesbische Vielfalt in den Medien und in der Schule, eine Reform des Abstammungsrechts, die Anerkennung von Homosexualität als Fluchtgrund und die Durchsetzung der Istanbul Konvention eingesetzt.  Alle Lesben, frauenliebende Frauen und Menschen, die sich unter dem Begriff Dyke* wiederfinden, sind eingeladen dabei zu sein. Wenn ihr mehr über oder von uns wissen wollt, schreibt uns gerne ein Mail oder kontaktiert uns über unsere Facebook- oder Instagramseite.