EN

Heinrich Büssing

© Grafik: Bureau mm/MAN Truck & Bus historisches Archiv München

Heinrich Büssing, Erfinder, Konstrukteur und Unternehmer, wurde am 29. Juni 1843 geboren. Er hat die Braunschweiger Stadtgeschichte geprägt. Braunschweig würdigte ihn zu seinem 175. Geburtstag mit einem Jubiläumsprogramm.

© Foto: Archiv FischerWerbeplakat von 1913

Die ungewöhnliche, bewundernswerte Biografie Heinrich Büssings, der sich vom Handwerker zum erfolgreichen Erfinder und Unternehmer entwickelte, zeigt, wie mit Fleiß, Ausdauer und Zielstrebigkeit, gepaart mit einer genialen Veranlagung, ein Lebenswerk mit Weltgeltung geschaffen werden kann. Büssing nimmt damit einen Platz neben anderen Pionieren der Automobilgeschichte wie Nikolaus August Otto, Rudolf Diesel und Robert Bosch ein. 

Seine berufliche Laufbahn begann er als „Civil-Ingenieur“ mit der Gründung einer Velocipedes-Fabrikation und einer Maschinenbau-Anstalt in Braunschweig. 

Anschließend wandte er sich 1873 dem Eisenbahnsignalbau als Teilhaber bei der Firma Max Jüdel & Co. zu.  Hier erfand und konstruierte er Anlagen der Eisenbahntechnik und  entwickelte sich zum Technischen Direktor, Vorstand und später zum Mitglied des Aufsichtsrates. Über 90 Patente aus dieser Zeit tragen seinen Namen. Auf dem Firmengelände befindet sich noch heute ein Werk der Siemens AG.


1903: „H. Büssing Spezialfabrik für Motorlastwagen und Motoromnibusse und Motoren“.


Im Alter von 60 Jahren, im Jahr 1903, gründete Heinrich Büssing in Braunschweig unter Aufbietung aller eigenen finanziellen Ressourcen sein erfolgreiches Unternehmen „H. Büssing Spezialfabrik für Motorlastwagen und Motoromnibusse und Motoren“.

Die Firmengeschichte BÜSSING endete mit der Übernahme durch die Konzerne Salzgitter AG und  Gute Hoffnungshütte (GHH)/ Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg (MAN) im Jahr 1972. Heute beschäftigt MAN Truck & Bus am Standort Salzgitter ca. 2.600 Mitarbeiter.

Mit seinem Lebenswerk gab Büssing der Forschung und Lehre sowie der Braunschweiger Wirtschaft wichtige Impulse. Durch sein Unternehmertum, sein Netzwerk sowie die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Entwicklung hat er maßgeblich zum heutigen Profil der Stadt, auch als Teil einer Verkehrskompetenzregion, beigetragen. So zeichnet sich die Stadt heute nicht nur als Wirtschaftsstandort aus, sondern weist Forschungsstärke und Zukunftsfähigkeit auf. Wie schon zu Büssings Zeiten kooperieren Wissenschaft und Forschung intensiv mit der Wirtschaft. Zudem verfügt Braunschweig über ein Innovationsnetzwerk, das vorbildlich zusammenarbeitet, sowie über eine lebendige Gründerszene.

Heinrich Büssing: Eine Erfolgsgeschichte

© Grafik: Bureau mm

Vom Wandergesellen zum Studierenden, vom Erfinder zum Entwickler, vom Zweiradkonstrukteur zum Nutzfahrzeugfabrikanten: Stationen in Büssings Leben.

Heinrich Büssing kurz erklärt

BLIK Persönlichkeitstafel

© Foto: Udo Gebauhr, Stadt BraunschweigEnsemble-Schild zum Kloster Riddagshausen

Bedeutende Braunschweiger Persönlichkeiten, die die Entwicklung der Stadt maßgeblich beeinflusst haben, werden durch eine BLIK Persönlichkeitstafel an passendem Ort geehrt. Am 29. Juni 2018 wurde die Persönlichkeitstafel für Heinrich Büssing an seinem 175. Geburtstag enthüllt.

Stadtrundfahrten mit dem Oldtimerbus

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbHAnderthalbdecker

Die Ausflugsfahrt wird mit einem nostalgischen originalen Büssing-Bus durchgeführt. Bei dieser abwechslungsreichen Rundfahrt führt der Weg bis nach Riddagshausen. Dort können die Gäste aussteigen und sich umschauen. Regelmäßige Fahrten. Auch als Gruppenführung zu individuellen Terminen buchbar. Buchung über die Touristinfo. Angeboten in den Sommermonaten.

Museen mit Büssing-Ausstellung

Literaturtipp

Heinrich Büssing - Leben und Werk

Biografie des Erfinders, Konstrukteurs und Unternehmers Heinrich Büssing mit seiner wechselvollen und spannenden Lebensgeschichte vom Schmiedegesellen zum global agierenden Unternehmer und Nutzfahrzeugepionier.

Autor: Eckhard Fischer
Herausgeber: Stadt Wolfsburg, Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation
Verlag: Oeding Druck GmbH

Mehr zum Thema

„Büssing Ecke“ in der historischen Waldgaststätte Tetzelstein

© Foto: Sebastian Bock

Heinrich Büssing schätzte den Elm als Ausflugsort und insbesondere die Waldgaststätte Tetzelstein als Ziel seiner „Testfahrten“ mit seinem Auto. Anlässlich seines 175. Geburtstags gibt es im großen Saal der Gaststätte eine „Büssing Ecke“ als laufende Ausstellung. In dieser werden Poster, historische Fotos rund um Büssings Lebensweg gezeigt.

Waldgaststätte Tetzelstein
Wirt und Eigentümer Thomas Heldt
Tetzelstein 1
38154 Tetzelstein

Dank

Herr Dr. Eckhard Fischer war als Berater und Autor an der Erstellung des Internet-Beitrags über das Leben und Werk Heinrich Büssings beteiligt und stellte das Fotomaterial aus seinem Archiv zur Verfügung. Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Fischer für die Unterstützung .