Menü und Suche

Braunschweig 1874: Wiege des deutschen Fußballs

Die ganze Fußballwelt schaut nach Brasilien, wo vom 12. Juni bis 13. Juli die Fußball-Weltmeisterschaft stattfindet, aber...

Bildmotiv Citycard 6

...es lohnt sich, auch einen Blick nach Braunschweig zu werfen, denn hier wurde vor 140 Jahren erstmals Fußball auf deutschem Boden gespielt. 1874 führte Konrad Koch, Lehrer am Braunschweiger Gymnasium Martino-Katharineum, an seiner Schule das Fußballspiel ein.

Unterstützung erfuhr er dabei von seinem Kollegen August Hermann (1835-1906). Dieser beschaffte aus England einen originalen Fußball.

Gespielt wurde noch ohne Regeln. Ein Jahr später legte Konrad Koch die ersten deutschen Fußballregeln vor.

 

TV-Team aus Brasilien filmte in Braunschweig

Genau diesen Blick nach Braunschweig warf im März ein Fernsehteam von Brasiliens größtem TV-Netzwerk TV Globo. Für einen Beitrag über den Fußball in Deutschland, der wenige Wochen vor der Weltmeisterschaft in Brasilien ausgestrahlt werden soll, interessierten sich die Südamerikaner besonders für die Geschichte Konrad Kochs und die Geburtsstunde des deutschen Fußballs.
Der TV-Beitrag soll auch im Internet abrufbar sein.

Fussball in Braunschweig

Fußball ist die Sportart Nummer eins in Braunschweig. In etwa 50 Vereinen frönen die Braunschweigerinnen und Braunschweiger ihrem Lieblingssport. In der Rubrik Sportvereine finden Sie alle Vereine im Stadtgebiet, in denen heute Fußball gespielt wird.