EN

Standesamt

Das Standesamt ist bis auf weiteres geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch, per Email und per Post. Sollte ein persönliches Erscheinen erforderlich sein, ist dieses nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Wegen der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen finden die Eheschließungen im Rathaus und in der Jakob-Kemenate nur mit dem Brautpaar, der Standesbeamtin und max. weiteren zwei Personen statt. Es besteht keine Aufstockungsmöglichkeit der 5 Anwesenheitsplätze, auch nicht durch einen Dolmetscher oder Fotografen. Minderjährige Kinder unter 14 Jahren sind davon ausgenommen. Alle Anwesenden im Trauzimmer müssen Alltagsmasken tragen, es sei denn, dass sie von der Maskenpflicht befreit sind. In diesem Fall ist ein ärztliches Attest vorzuzeigen.

Seit 1876 werden Geburten, Sterbefälle und Eheschließungen, seit dem 01.08.2001 Lebenspartnerschaften und ab dem 01.10.2017 auch die gleichgeschlechtliche Ehe in den Personenstandsbüchern des Standesamtes beurkundet.

Für alle im Standesamt Braunschweig beurkundeten Personenstandsfälle gilt, dass jederzeit daraus beglaubigte Abschriften und Urkunden ausgestellt werden können. Davon wird intensiv Gebrauch gemacht, z. B. für Studium und Beruf, Ausweise und Pässe, Anmeldungen von Eheschließungen und seit einigen Jahren verstärkt auch für Erben- und Familienforschung. 

Aber auch unter anderem Namensangelegenheiten, Kirchenaustritte und Mutterschafts- bzw. Vaterschaftsanerkennungen liegen in dem weitreichenden Aufgabenfeld des Standesamtes.

Kontaktadresse

Fachbereich Bürgerservice, Öffentliche Sicherheit

Standesamt

Adresse

Postanschrift

Stadt Braunschweig
Fachbereich Bürgerservice, Öffentliche Sicherheit
Standesamt
Postfach 33 09
38023 Braunschweig

Kontakt

Tel.: 0531 4703722
Fax: 0531 4702580

Website: http://www.braunschweig.de/standesamt