EN

Gleichstellungsreferat

Das Gleichstellungsreferat der Stadt Braunschweig gibt es seit 1987. Seit dieser Zeit setzen sich die Gleichstellungsbeauftragte und die dort beschäftigten Mitarbeiterinnen für die Belange von Frauen ein, damit das verfassungsrechtliche Gleichheitsgebot eingehalten wird. Was machen wir im Einzelnen? Sind Sie neugierig geworden? Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche Informationen zu unseren Aktivitäten.

Martha Fuchs ist dritter frauenORT

Am 1. Oktober 2022 wurde der frauenORT Martha Fuchs um 17 Uhr in der Dornse des Altstadtrathauses mit rund 90 Gästen feierlich eröffnet. Im Rahmen der Initiative frauenORTE Niedersachsen wurde Martha Fuchs, die erste und bis heute einzige Oberbürgermeisterin Braunschweigs, geehrt. Sie hat sich durch ihren unermüdlichen Einsatz insbesondere um die Entwicklung Braunschweigs in der Nachkriegszeit höchste Verdienste erworben und ist deshalb auch seit 1964 die erste Ehrenbürgerin von Braunschweig. Übergabe des frauenORTES Martha Fuchs von der Vorsitzenden des Nds. Frauenrates Marion Övermöhle-Mühlbach (2.v.r.) an die Initiatorin Regina Blume (Mitte). Mit ihr freuen sich v.l.n.r.: Gleichstellungsbeauftragte Marion Lenz, Dr. Uta Maritta Biermann in Vertretung für Gleichstellungsministerin Behrens und Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum

Vernetzung von weiblichen Führungskräften in der Stadtverwaltung Braunschweig

Chancengleichheit und Vielfalt in der Führung werden eingefordert wie nie zuvor. Dennoch sind Frauen auch in den oberen Führungsebenen der Stadt Braunschweig noch immer deutlich unterrepräsentiert. Wie die Gleichstellungspläne der Vergangenheit zeigen, ändert sich dies bedauerlicherweise nur marginal. Die Bearbeitung der Einstellungspraxis und die Aufstiegsregeln reichen nicht aus. Mit der geplanten Vernetzungsarbeit versuchen wir dies anzubieten. Wir hoffen aber auch, dass damit die positiven Seiten von Führung (Mitgestalten, Einfluss nehmen) deutlicher erlebbar werden.

Unser Jahresbericht für 2021

JAHRESBERICHT 2021

Der Jahresbericht des Gleichstellungsreferates für 2021 beschreibt die frauenpolitischen Themenschwerpunkten, mit denen wir uns im zurückliegenden Jahr beschäftigt haben, und soll einen Einblick geben in die Bandbreite unserer Tätigkeiten.

Frauenpolitischer Sommerempfang 2022

© Gleichstellungsreferat, Stadt Braunschweig

Nach einem Jahr Pause begrüßten die hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Braunschweig, Marion Lenz, und ihr Team fast 90 gut gelaunte Frauen am 2. Juli um 10 Uhr zu einem Frauenpolitischen Sommerempfang in der Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig.

Frauen-Stadtrundgang am 19. Mai 2022

Erklärung gegen Sexismus und sexuelle Belästigung unterzeichnet

Internationaler Frauentag 2022

Frauen-Stadtrundgang am 6. Dezember 2021

25. November 2021 - Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen - „Orange The World“ in Braunschweig

Aufteilung der Sorgearbeit im Privaten - Der Mental Load-Test für die Haus- und Familienarbeit

Unser Jahresbericht für 2019/2020

Das Gleichstellungsreferat übernimmt die Geschäftsführung der Interdisziplinären Koordinierungsstelle Häusliche Gewalt (iKOST HG)

Braucht Braunschweig einen Männerbeauftragten?

Internationaler Frauentag 2021: Keinen Schritt zurück!

Wer übernimmt die Sorgearbeit im Team? - Equal-Care-Day am 1. März

25. November 2020 - Weltweiter Tag gegen Gewalt an Frauen - Gemeinsam mehr erreichen - „Orange the World“ in Braunschweig

Mehr Frauen ins Rathaus!

Ideen für mehr Geschlechtergerechtigkeit

Braunschweigerinnen um 1900 - Gesellschaft gestalten ohne Wahlrecht

Dokumentation "Vom Verstehen zum Tun" - Jetzt online