Menü und Suche

Jakobskirche

Illustration des Objektes

Nach Chroniken des 15. Jahrhunderts ist die Jakobskirche der älteste Kirchenbau Braunschweigs, mit einem ersten Saalbau im 10. Jahrhundert, einem zweiten Saalbau mit Turm, Langschiff und halbrunder Apsis um 1100 und dem Umbau zur gotischen Hallenkirche im 15. Jahrhundert.

1794-95 wurden Turm und Gewölbe abgerissen und die Kirche zum Lagergebäude für Tuche umgebaut. Durch die Kriegszerstörungen 1944 blieben nur Teile der Umfassungsmauern erhalten. Der Wiederaufbau von 1977-78 richtete sich im Äußeren nach dem Vorbild des 15. Jahrhunderts. Heute wird die ehemalige Kirche als Gemeindehaus von der St. Martinigemeinde genutzt.

Im Keller befindet sich eine archäologische Ausgrabungsstätte mit den Ursprüngen des Kirchenbaus.

Eiermarkt 2

(Bestandteil des Ensembles Eiermarkt)

Stadtplan