EN

Aktuelle Aktivitäten

Virtuelle Jubiläumsveranstaltung

Braunschweig und Zhuhai begehen in diesem Jahr ihr zehnjähriges Städtepartnerschaftsjubiläum. Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Reisebeschränkungen konnten seit dem letzten Jahr keine gegenseitigen Besuche oder Schüleraustauschbegegnungen stattfinden. So haben die Partnerstädte eine virtuelle Jubiläumsveranstaltung mit Musikdarbietungen und Impressionen aus beiden Städten produziert. Eingeleitet mit Grußworten aus beiden Städten präsentieren junge Musizierende auf ein abwechslungsreiches Programm, ergänzt mit Filmaufnahmen aus Braunschweig und Zhuhai. Aus Braunschweig tragen Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule, der Belcanto Kinder- und Jugendchor des Staatstheaters Braunschweig sowie das Jugend-Sinfonie-Orchester der Städtischen Musikschule in Zusammenarbeit mit dem Staatsorchester Braunschweig zur Gestaltung der virtuellen Jubiläumsveranstaltung bei, die auf dem YouTube-Kanal der Stadt Braunschweig eingestellt wurde.

Virtuelle Jubiläumsveranstaltung anlässlich 10 Jahre Städtepartnerschaft Braunschweig – Zhuhai© Stadt Zhuhai

Zehn Jahre Städtepartnerschaft Braunschweig – Zhuhai/China

Die Städtepartnerschaft zwischen Braunschweig und Zhuhai/China besteht seit zehn Jahren. Um dieses Jubiläum zu würdigen, ist ein am Teich im Kiryat-Tivon-Park gelegener Weg in „Zhuhai-Ufer“ benannt worden.

Bürgermeisterin Annegret Ihbe, Stadtrat Holger Herlitschke sowie der Vizepräsident der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Braunschweig e.V., Andreas Heinrich, enthüllten gemeinsam feierlich das Schild am Uferbereich, das von nun an auf die Städtepartnerschaft mit der im südchinesischen Perlflussdelta gelegenen Stadt Zhuhai hinweist. Grußbotschaften aus Zhuhai und seitens des Generalkonsulats der Volksrepublik China in Hamburg wurden verlesen.

Andreas Heinrich, Vizepräsident der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Braunschweig e.V., Bürgermeisterin Annegret Ihbe und Stadtrat Holger Herlitschke enthüllen das Schild „Zhuhai-Ufer“© Stadt Braunschweig

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Reisebeschränkungen konnten seit dem vergangenen Jahr keine gegenseitigen Besuche oder Schüleraustauschbegegnungen stattfinden. 

Deshalb produzieren Zhuhai und Braunschweig eine virtuelle Jubiläumsveranstaltung mit Musikdarbietungen und Impressionen aus beiden Städten, die in Kürze veröffentlicht wird.

Die Partnerstadt Zhuhai ist mit dem „Zhuhai-Ufer“ dauerhaft im Stadtbild verankert.© Stadt Braunschweig

Silvester in Zhuhai

Zum Jahresausklang haben wir in unseren Partner- und Freundschaftsstädten nachgefragt, ob es spezielle Silvestertraditionen gibt. So schrieb uns Sabrina Ou, aus dem Büro für Internationales der Stadt Zhuhai:

„In China feiert man auch das westliche Silvester am 31. Dezember, aber das eigentliche Neujahr beginnt später im Jahr und wird während der siebentägigen Feiertage mit der Familie begangen. Das chinesische Neujahrfest, auch bekannt als Frühlingsfest, ist der wichtigste traditionelle Fest- und Feiertag in China. Das Fest fällt auf den ersten Tag des ersten Monats im chinesischen Kalender und wird jedes Jahr an einem anderen Tag, in der Regel Ende Januar oder Anfang Februar, gefeiert. 2021 fällt das chinesische Neujahrsfest auf den 12. Februar und leitet das Jahr des Büffels ein. 

Das chinesische Neujahr ist die Zeit, in der die Familien zusammenkommen. Wo auch immer sich jemand befindet, die Menschen kommen nach Hause, um das Fest mit ihren Eltern und ihrer Familie zu feiern. Rot ist die wichtigste Farbe für das Fest, so werden die Straßen und Häuser mit roten Laternen und Bildern geschmückt. Am Neujahrstag beschenkt man sich mit roten Umschlägen, in denen sich Geldgeschenke befinden. Wie in Deutschland gibt es abends ein Feuerwerk. Auch das regional unterschiedliche Essen während des Neujahrsfestes spielt eine große Rolle.

Dumplings zuzubereiten und zu falten symbolisiert das Einwickeln von Glück für das kommende Jahr.© pixabay

Das Essen in Zhuhai ist weitgehend von der Guangdong-Küche beeinflusst. Es werden aber auch gern Gerichte aus anderen Teilen Chinas gegessen. Meeresfrüchte gibt es in der südchinesischen Küstenstadt reichlich. Frischer Fisch, Austern, Krabben und Hummer gehören unbedingt zu einem traditionellen Festmenü. Auch Gerichte aus den Provinzen Hunan und Sichuan, die üblicherweise recht scharf sind, werden gern serviert. Viele Menschen in Zhuhai essen während des Frühlingsfestes natürlich traditionell chinesische Teigtaschen als Glücksbringer. Andere bevorzugen es, in Restaurants zu feiern, die westliche Küche wie Steak, Spaghetti, Burger und Pizza anbieten.“

Frischer Fisch kommt in Zhuhai bei jedem traditionellen Festmenü auf den Tisch.© pixabay

40-jähriges Jubiläum der Sonderwirtschaftszone Zhuhai

Am 26. August 1980 wurde Zhuhai als eine der ersten vier Sonderwirtschaftszonen in China ausgewiesen. Anlässlich der Feierlichkeiten zum Jubiläum „40 Jahre Sonderwirtschaftszone Zhuhai“ hat Oberbürgermeister Ulrich Markurth eine Video-Grußbotschaft nach Zhuhai gesandt. Da aufgrund der weltweiten Pandemiesituation keine Feierlichkeiten mit persönlichen Begegnungen möglich waren, hat die Stadt Zhuhai bei einer öffentlichen Veranstaltung die Grußbotschaften sowie Imagefilme verschiedener Partnerstädten auf der Außenfassade des Opernhauses Zhuhai präsentiert. Eine Ausstellung über die Partnerstädte mit verschiedene Aktionen wie z.B. Städtepartnerschaftsquiz rundeten die Feierlichkeiten ab.

Die Videobotschaft des Oberbürgermeisters sowie der Stadtfilm „Löwenstadt“ wurden auf die muschelförmige Fassade des Opernhauses Zhuhai projeziert.© Stadt Zhuhai
Der Stadtfilm „Löwenstadt“ begeistert in Zhuhai.© Stadt Zhuhai

Auch im Lokalfernsehen waren Auszüge der Grußbotschaft sowie des Stadtfilms aus Braunschweig zu sehen. 

Ein Standbild aus dem TV Beitrag.© Stadt Zhuhai

Bitte klicken Sie hier, um den englischsprachigen Artikel auf der Website der Stadt Zhuhai  zum Jubiläum „40 Jahre Sonderwirtschaftszone Zhuhai“ anzusehen: 


Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in letzter Zeit keine weiteren Aktivitäten mit Zhuhai stattfinden.

Interessieren Sie sich für Aktivitäten, die im Jahr 2019 oder davor stattgefunden haben? Dann werfen Sie doch einen Blick in unsere Jahresrückblicke (Öffnet in einem neuen Tab)oder sprechen Sie uns gern an.