Rückblick 26. Braunschweiger Musikschultage

Am 12. November 2016 wurden die 26. Braunschweiger Musikschultage in der Braunschweiger Stadthalle eröffnet. Frau Bürgermeisterin Annegret Ihbe überbrachte den Besucherinnen und Besuchern der gut besuchten Konzerthalle herzliche Grüße des Oberbürgermeisters und der Mitglieder des Rates. Die Braunschweiger Musikschultage als größtes Nachwuchs-Musikfestivals in Braunschweig sind zum etablierten Markenzeichen für hochklassige Konzerte weit über die Genzen unserer Stadt geworden.

Das Jugend-Sinfonie-Orchester (JSO) unter Leitung von Knut Hartmann zeichnete sich wieder einmal durch furioses Spiel der Instrumente aus und überzeugte die anwesenden Damen und Herren restlos.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden zwei besonders hoffnungsvolle musikalische Talente mit dem Louis-Spohr-Jugendmusikförderpreis der Stadt Braunschweig ausgezeichnet. So hatte Frau Annegret Ihbe zusammen mit Herrn Daniel Keding das Vergnügen, diesen Preis Charlotte Warstat und Lyuta Kobayashi zu überreichen.

 

Das größte Nachwuchs-Festival in Braunschweig der Städtischen Musikschule konnte am Sonnabend, 19. November 2016 mit dem Abschlusskonzert im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig mit den Jazzcombos „ Jazzquartier“ und „So What“ sowie die Bigband der Städtischen Musikschule erfolgreich beendet werden.

Insgesamt besuchten mehr als 3.300 Musikinteressierte die 33 Veranstaltungen, an denen rund 760 Schülerinnen und Schüler teilnahmen und die gesamte Bandbreite des musikalischen Angebots der Städtischen Musikschule Braunschweig präsentierten.

„Die herausragenden Besucherzahlen der 26. Braunschweiger Musikschultage bestätigen erneut den großen Erfolg der jährlich wiederkehrenden Veranstaltungsreihe unserer Städtischen Musikschule“, so Dr. Anja Hesse, städtische Kulturdezernentin. „Ich gratuliere dem Schulleiter Daniel Keding zu diesem großartigen Erfolg“, so Hesse weiter.

Die Braunschweiger Musikschultage werden im kommenden Jahr vom 18. bis 25. November 2017 stattfinden.