EN

Verbindung der Verbände

und Bau des Kyffhäuserdenkmals

Dennoch näherte man sich im Laufe der Jahre mehr und mehr an.

Am 9.März 1888 starb Kaiser Wilhelm I..

"Bereits am 12. März stellte der damalige Schriftführer, der Geheime Regierungsrat Prof. Dr. Westphal, im Vorstand des Deutschen Kriegerbundes den Antrag, dass dem Reichsbegründer ein gemeinsames Denkmal von den ehemaligen deutschen Kriegern und Soldaten errichtet und dessen Kosten aus freiwilligen Beiträgen ehemaliger deutscher Soldaten aufgebracht werde. Dazu solle sich der Vorstand mit den anderen deutschen Kriegerverbänden vereinigen und ihnen den Kyffhäuser als Ort des Denkmals vorschlagen. Denn der Sage nach hat Kaiser Weißbart (Wilhelm I.) den Kaiser Rotbart (Barbarossa) erlöst." 1

Im Zuge dieser vereinigenden Aufgabe aller deutschen Kriegervereine kam es endlich zur Verbindung aller Verbände.

Möglich wurde der Bau des Denkmals nur durch die vielzahligen Spenden der Landwehrvereine2:

© www.kyffhaeuserbund-lv-shb-ev.de/Geschichte/Alle Kameradschaften_LV_SHB.htmKyffhaeuser-Kameradschaften LV Südhannover Braunschweig e.V.
© www.kyffhaeuserbund-lv-shb-ev.de/Geschichte/Alle Kameradschaften_LV_SHB.htmKyffhaeuser-Kameradschaften LV Südhannover Braunschweig e.V.

Mit der Nr. 57 gehört der "Timmerlah Landwehr Verein" mit seiner Gründungsdatierung auf den 1.1.1880 zu "älteren" gegründeten.

1891 hatte der Verein seine Mitgliedermaximalzahl von 70 Personen. Der Timmerlah Landwehr Verein spendete die hohe Summe von 58 Reichsmark für den Bau des Kyffhäuserdenkmals.

Zum Vergleich zahlten unsere Nachbardörfer ....

Broitzem (gegr. 1876) max. 71 Mitgl.(1929) 76,85 RM

Geitelde (gegr. 1880) max. 50 Mitgl. (1926) 25,00 RM

Lamme (gegr. 1883) max. 40 Mitgl. (1911) 7,50 RM

Lehndorf (gegr. 1888) max. 77 Mitgl. (1911) 45,00 RM

Rüningen (gegr. 1887) max. 63 Mitgl. (1913) 23,45 RM

Am 18.Juni 1896 wurde das Kyffhäuserdenkmal eingeweiht.

.................

1https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Kriegerbund

2www.kyffhaeuserbund-lv-shb-ev.de/Geschichte/Alle Kameradschaften_LV_SHB.htm