Menü und Suche

Huneborstelsches Haus / von Veltheimsches Haus

Der Burgplatz zeigt heute noch seinen mittelalterlichen Grundriss. Ihn umgeben zahlreiche historische Gebäude, wie das von Veltheimsche Haus und das Huneborstelsche Haus.

Huneborstelsche Haus

Fotostrecke (2 Bilder)

Im nördlichen Teil des Burgplatzes gelegen zeugt das Huneborstelsche Haus, heute Gildehaus genannt, von der zweiten großen, durch die bürgerliche Kunst geprägten Bauepoche unserer Stadt. Seine berühmte, reich verzierte Fachwerkfassade von um 1525 und der originale Dachstuhl sind 1901 vom Sack an den Burgplatz versetzt worden. Seit 1902 ist das Gildehaus Sitz der Handwerkskammer. Im Hof liegt das heutige Lehrlingsheim der Handwerkskammer, errichtet 1910 unter Verwendung von Originalbauteilen des Hauses Sack 8 - 9 (um 1550).

von Veltheimsches Haus

Von den ehemals den Burgplatz umgebenden Häusern der herzoglichen Dienstmannen ist heute noch der Ministerialenhof der Familie von Veltheim vorhanden. Das von Veltheimsche Haus, adeliges Stadthaus aus dem Jahre 1573 ist heute - wie auch das Huneborstelsche Haus - Sitz der Handwerkskammer.

Kontaktinformationen

Huneborstelsches Haus
Burgplatz 2a
38100 Braunschweig
Stadtplan

Zu diesem Thema