Menü und Suche

Reiterstandbilder

Fotostrecke (3 Bilder)

Die beiden Reiterstandbilder stellen Carl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig (1735-1806), Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel und Friedrich Wilhelm (1771-1815), Herzog zu Braunschweig und Lüneburg und Sohn Carl Wilhelm Ferdinands dar. Beide Fürsten fielen als Heerführer in den Napoleonischen Kriegen. Die Reiterstandbilder wurden von den Bildhauern Anton Dominik von Fernkorn, Franz Xaver Pöninger (Wien) und Ernst Julius Hähnel (Dresden) entworfen und in der Werkstatt von Georg Howaldt, Braunschweig, in Kupfer getrieben worden. Die Denkmäler wurden am 10. November 1874 vor dem ehemaligen Residenzschloss aufgestellt und nach ihrer 1964/65 erfolgten Restaurierung im Jahre 1973 am Standort Kurt-Schumacher-Straße aufgestellt. Seit dem 3. Juli 2007 stehen die Standbilder wieder an ihrem ursprünglichen Standort vor dem Schloss. Der Umzug der Standbilder wurde durch eine private Spendenaktion ermöglicht.

Lesen Sie auch       Residenzschloss     Quadriga

Kontaktinformationen

Reiterstandbilder
Schlossplatz 1
38100 Braunschweig
Stadtplan