EN

Ausländerangelegenheiten

Wir begrüßen Sie auf unseren Internetseiten, auf denen wir umfangreiche Informationen zu unserem Aufgabengebiet für Sie zusammengestellt haben.

AKTUELLES FÜR GEFLÜCHTETE AUS DER UKRAINE

Neu ab 01.09.2022

Wenn Sie aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet sind und privat sowie dauerhaft in Braunschweig untergebracht sind, können Sie über die Stadt Braunschweig eine Aufenthaltserlaubnis erhalten.
Für die Registrierung und eine erste Prüfung Ihres Anliegens können Sie zu folgenden Zeiten ohne Termin vorsprechen:
Dienstags: 09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstags: 14:00 – 15:30 Uhr

Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich 2 der Ausländerbehörde und ziehen Sie dort am Automaten eine Wartenummer. Wenn Sie weder deutsch noch englisch sprechen, bringen Sie nach Möglichkeit jemanden mit, der beim Übersetzen hilft. Es ist kein Dolmetscher vor Ort.

Hinweis:
Mit der Registrierung bei der Stadt Braunschweig erfolgt auch Ihre Wohnortzuweisung in Braunschweig. Bitte lassen Sie sich nur registrieren, wenn Sie auch in Braunschweig bleiben möchten und hier privaten Wohnraum zur Verfügung haben. Eine Unterbringung in städtischen Unterkünften ist grundsätzlich nicht möglich. Nach der Registrierung ist ein Wechsel des Wohnortes nur nach vorheriger Antragsstellung bei der Ausländerbehörde möglich.

Eine Abwesenheit aus Deutschland von bis zu 6 Monaten müssen Sie der Ausländerbehörde nicht melden, jedoch der Sozialleistungsbehörde.

Weiteres zum Thema Aufenthaltsrecht von Geflüchteten aus der Ukraine:

Die Bundesregierung hat im März 2022 das zentrale Hilfe-Portal „Germany4Ukraine“ (Öffnet in einem neuen Tab) eingerichtet, auf dem Sie viele Informationen und Hilfeangebote finden können.

VORSPRACHEMÖGLICHKEITEN

Die Gültigkeit Ihres Aufenthaltstitels endet:

Bitte melden Sie sich noch vor Ablauf der Gültigkeit zunächst per Mail und klären Sie, welche Unterlagen für die Antragstellung benötigt werden.

Wird der Antrag auf Verlängerung vor Ablauf der Gültigkeit gestellt, gilt der bisherige Aufenthaltserlaubnis bis zu einer endgültigen Entscheidung fort. Sofern eine Beschäftigung oder Erwerbstätigkeit erlaubt ist, dürfen Sie diese weiterhin ausüben. Hierüber wird Ihnen eine Bescheinigung ausgestellt.

Die Gültigkeit von Duldungen und Aufenthaltsgestattungen endet:

Ab August 2022 haben Sie wieder die Möglichkeit, mittwochs von 09:00 bis 12:00 Uhr ohne Termin zur Ausstellung bzw. Verlängerung Ihrer Duldung oder Gestattung bei der Ausländerbehörde vorzusprechen. Bitte ziehen Sie dazu im Wartebereich 2 eine Wartenummer und warten bis Sie aufgerufen werden.

Sie wollen einen bereits beauftragten Aufenthaltstitel oder Reisepass abholen:

Seit Juli 2022 können Sie montags zwischen 08:30 und 12:00 Uhr sowie 15:00 und 17:00 Uhr ohne Termin zur Abholung von Aufenthaltstiteln und Reisepässen bei der Ausländerbehörde vorsprechen. Bitte ziehen Sie dazu im Wartebereich 2 eine Wartenummer und warten bis Sie aufgerufen werden.

Sie benötigen einen Übertrag Ihres Aufenthaltstitels aufgrund eines neues Reisepasses oder aufgrund von Verlust Ihres bisherigen Aufenthaltstitels:

Ebenfalls seit Juli 2022 können Sie für Überträge montags zwischen 15:00 und 17:00 Uhr sowie donnerstags von 08:30 bis 12:00 Uhr ohne Termin bei der Ausländerbehörde vorsprechen. Bitte ziehen Sie dazu im Wartebereich 2 eine Wartenummer und warten bis Sie aufgerufen werden.

HINWEIS

Wir bitten in der Abteilung Bürgerangelegenheiten/Ausländerbehörde weiterhin Mund-Nasen-Bedeckungen in Form von medizinischen Masken oder FFP2 Masken zu tragen.

Bitte beachten Sie außerdem folgende Punkte: 

  • Bitte seien Sie pünktlich und betreten Sie das Gebäude erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
  • Sollten Sie sich verspäten, kann der Termin nicht stattfinden. Bitte vereinbaren Sie in dem Fall einen neuen Termin.
  • Der Zutritt ist aktuell nur am Vordereingang des Dienstgebäudes Friedrich-Seele-Str. 7 möglich. Bürgerinnen und Bürger, die einen barrierefreien Zugang benötigen, werden gebeten, sich unmittelbar vor dem Termin telefonisch zu melden (Tel. 470 - 6072)

Bitte halten Sie auch im Dienstgebäude den erforderlichen Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 Meter zu anderen Personen ein. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Kontaktinformationen

Ausländerangelegenheiten

Adresse

Friedrich-Seele-Straße 7
38122 Braunschweig

Postanschrift

Fachbereich Bürgerservice, Öffentliche Sicherheit
Abteilung Bürgerangelegenheiten
Ausländerangelegenheiten
Postfach 33 09
38023 Braunschweig

Kontakt

Fax: 0531 4706008

Öffnungszeiten

Siehe Webseite