Menü und Suche

Ausbildungsstellensituation - Schulabgängerbefragung

Seit 1999 wird eine jährliche Schulabgängerbefragung durchgeführt. Die Braunschweiger Schülerinnen und Schüler aus dem Sekundarbereich I der allgemein bildenden Schulen und aus den Vollzeitformen der berufsbildenden Schulen werden im Sommer nach ihren beruflichen Plänen befragt.

Zielsetzungen der Befragung sind:

-        Analyse zur Ausbildungsstellensituation

-        Überwachung der Schulpflicht gemäß §§ 65 ff. NSchG

-        Unterstützungsangebot für unversorgte Jugendliche.

Der jährliche Zwischenbericht gibt Auskunft über die beruflichen Wünsche und Orientierungen und im Abschlussbericht wird der tatsächliche Verbleib nach Beendigung der Schule dargestellt. Die Übergangswege und –quoten von der Schule in Ausbildung werden analysiert und aufgezeigt ebenso wie die weiteren Wege derjenigen, die auf weiterführende Schulen wechseln bzw. andere Anschlussperspektiven wählen.

Ein Schwerpunkt der Auswertungen betrifft die Integration junger Migrantinnen und Migranten. Ebenfalls werden geschlechtsspezifische Gesichtspunkte betrachtet.

Die beteiligten Schulen erhalten schulbezogene und schulformbezogene Auswertungen.

Die gewonnenen Daten können als Grundlage für die Planung und Steuerung von Übergangsaktivitäten für Verwaltung, Politik, Schulen und andere dienen.

Koordination des „Netzwerk Schulsozialarbeit in Braunschweig“: Dieses Netzwerk fördert den Austausch und Informationsfluss zwischen Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern und in der Jugendsozialarbeit Tätigen und ist ein Fachforum für Diskussionen über aktuelle Themen. Siehe hierzu den Flyer am Ende der Seite.

Petra Pankau-Tschappe
Telefon 0531 470 8540
Fax 0531 470 8074
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Weitere Informationen