Gambe

Die Viola da gamba (zu deutsch: Gambe) ist ein altes Streichinstrument, dessen Ursprünge im Orient zu finden sind. Sie entwickelte sich zu einem 6-saitigen beliebten Instrument, welches ganz Europa eroberte.
Die Gambe wird gerne im wohltönigen Consort, d.h. mehrere kleine und große Gamben, gespielt.
Als Soloinstrument erreichte sie ihre Blüte im 17./18. Jhd., u.a. am Hof des Sonnenkönigs.

Die Verwandschaft mit der Gitarren-und Lautenfamilie ermöglicht eine besondere Spielweise, welche sich durch 2-und mehrstimmiges Spiel auszeichnet. So entsteht eine ausdrucksvolle Musik, in welcher sich Melodien und Akkorde zu einer harmonischen Einheit binden.

Durch die verschiedenen Größen ist die Gambe für Anfänger jeglichen Alters geeignet.