Blasinstrumente

© Otmar Smit - Fotolia

Tief Luftholen und los geht´s!

Heute unterscheidet man Holzblasinstrumente (Flöte, Oboe, Klarinette, Saxofon, Fagott) und Blechblasinstrumente (Horn, Trompete, Posaune, Tuba). Bei den Holzblasinstrumenten entsteht der Ton entweder dadurch, dass sich die Luft an einer Kante bricht, wie bei der Flöte oder von einem oder mehreren Rohrblättern (bei Klarinette, Saxophon, Oboe und Fagott) in Schwingung versetzt wird. Die Blechblasinstrumente werden mit vibrierenden Lippen durch ein trichterförmiges Kesselmundstück angeblasen. An der Städtischen Musikschule können all diese Instrumente erlernt werden. Der Unterricht kann in der Regel nach dem Zahnwechsel beginnen, wenn Körpergröße und Kraft ausreichen. Die Fachlehrer beraten Sie gern. Die Musikschule bietet Bläsern außerdem eine große Zahl attraktiver Ensembles, wie die Big Band, die Big Band light, die Niedersaxofoniker, Flautissimo und zahlreiche weitere kleine Ensembles. Also: Tief Luftholen und los geht´s !

Unsere Unterrichtsangebote: