EN

Mentoringprogramm

In diesem Angebot wird der Wissenstransfer zwischen erfahrenem Mentor und unerfahrenem Mentee angeregt. Bildungskompetente Personen, erfolgreiche Eltern und Multiplikatoren werden als Mentoren gewonnen. Sie unterstützen die Eltern zielgerichtet, die gerne Aufgaben und Funktionen in Gremien wahrnehmen möchten. Die Tandem- Partner profitieren so von den jeweiligen Praxiserfahrungen und Netzwerken. Die Mentoren fungieren hierbei als Ansprechpartner, Begleiter und Türöffner für ihre Mentees.

Das Braunschweiger Modell hat neben regelmäßigen Austausch- und Vernetzungstreffen der Tandem- Teams, mobile, stadtteilorientierte Sequenzen als „Info- Walks“ installiert.

Diese „Info- Walks“ dienen dazu Eltern mit Einrichtungen, die ihnen bislang unbekannt waren, in den ersten Kontakt zu bringen und direkte Ansprechpartner vorzustellen. Gleichzeitig lernen sie die jeweiligen Angebote dieser Einrichtungen kennen.

Bisherige Anlaufstellen der Info- Walks:

Weststadt- Familienzentrum Emmaus Kirche und Treffpunkt Saalestraße

Nordstadt- Familienzentrum St. Georg und Haus der Kulturen e.V. Braunschweig

Innenstadt mit Rathausführung

Außerdem erhalten mittels einer „Mentoren-Börse“ Mentoren und Mentees die Möglichkeit sich in einem ungezwungenen Rahmen kennenzulernen und Tandems zu bilden. Die Weiterführung und Gestaltung dieser 1:1 Teamarbeit klären die Partner dabei individuell und je nach Bedarf.

Nächster Mentoring- Termin im Konferenzraum des Büro für Migrationsfragen

am 16. Februar 2017 von 10:00- 12:30 Uhr

     zum Thema „Grundlagen des Mentoring“.

Rückfragen und Anmeldungen bitte unter: 0531- 470 73 20 oder 470 73 64