EN

IT-Systemelektroniker/in verknüpft mit der anschließenden Ausbildung zur/zum Berufsfeuerwehrfrau/-mann

© Foto: Sophie Schmitt, Simone Kühn, Stadt Braunschweig
© Foto: Sophie Schmitt, Simone Kühn, Stadt Braunschweig

Ausbildungs- und Berufsinhalte:

Als IT-Systemelektroniker/in

  • installierst und konfigurierst Du Geräte und Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik,
  • installierst Du Stromversorgungen und prüfst elektrische Schutzmaßnahmen,
  • informierst und berätst Du Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und telekommunikationstechnischen Geräten und Systemen, installierst Netzwerke und drahtlose Übertragungssysteme,
  • stellst Du Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik unter Beachtung ergonomischer Gesichtspunkte auf,
  • führst Du Wartungsarbeiten an Geräten und Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik durch,
  • setzt Du Experten- und Diagnosesysteme zur Fehlersuche und -beseitigung ein,
  • weist Du Benutzer in die Bedienung der Systeme ein,
  • rechnest Du Serviceleistungen ab.

Als spätere/r Berufsfeuerwehrfrau/-mann  im Beamtenverhältnis erfolgt Dein Einsatz im Brandbekämpfungs- und Hilfeleistungsdienst bei der Berufsfeuerwehr Braunschweig.

 

© Foto: Sophie Schmitt, Simone Kühn, Stadt Braunschweig

Voraussetzungen:

  • guter Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Feuerwehrdienst
  • besondere Anforderungen an das Sehvermögen 
     

Persönliche Voraussetzungen:

  • gute mathematische und physikalische Kenntnisse
  • Bereitschaft selbständig und verantwortungsbewusst zu arbeiten
  • besonderes Interesse an technischen Systemen
  • Sportlichkeit
© Foto: Sophie Schmitt, Simone Kühn, Stadt Braunschweig

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre
  • anschließend 24 Monate Vorbereitungsdienst im Beamtenverhältnis auf Widerruf bei der Feuerwehr


Ausbildungsgliederung:

Praktische und theoretische Ausbildung an der Heinrich-Büssing-Schule (Berufsbildende Schulen Technik) in Braunschweig, daneben ergänzende fachpraktische Ausbildung bei der Feuerwehr Braunschweig und in weiteren Fachbereichen der Stadt Braunschweig sowie ausgesuchten Betrieben.

Informationen zum Vorbereitungsdienst bei der Feuerwehr findest Du hier (Öffnet in einem neuen Tab)

© Foto: Sophie Schmitt, Simone Kühn, Stadt Braunschweig

Prüfungen:

  • Zwischenprüfung in der Mitte des 2. Ausbildungsjahres und Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung, jeweils vor der Industrie- und Handelskammer
  • Laufbahnprüfung nach dem Vorbereitungsdienst bei der Feuerwehr

Nach dem Vorbereitungsdienst ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe als Brandmeister/in vorgesehen.

© Stadt Braunschweig, Simone Kühn, Sophie Schmitt

Worauf wartest Du noch?