EN

Orte der Erinnerung

Neben den drei zentralen Gedenkstätten sind in den letzten Jahren zusätzliche Orte der Erinnerung entstanden, die vielfältige Formen städtischer Erinnerungsarbeit umfassen, unterschiedliche Zugänge zur historischen Vergangenheit der Stadt Braunschweig ermöglichen, und Raum geben für Gedenken an verschiedene Opfergruppen des nationalsozialistischen Unrechtregimes in Braunschweig.

Hierzu zählen "Der Garten der Erinnerung" im Wohnquartier Roselies und die im Stadtraum verteilten Stolpersteine.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Orten der Erinnerung finden Sie unter den an der Seite aufgeführten Themenbereichen. 

Auch der "Sogenannte Ausländerfriedhof", die Euthanasie-Stele, das Gräberfeld 76b, sowie die das ehemalige KZ-Außenlager SS-Reitschule, das ehemalige "Lager Griegstraße", und die "Ehrengräber" sind als Orte der Erinnerung zu nennen. Entsprechende Inhalte hierzu finden Sie zukünftig ebenfalls auf dieser Seite.