EN

08.11.2008 - Kellerbrand in der Sophienstraße

Gegen 11:40 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr
Braunschweig am Samstagvormittag zu einer starken Rauchentwickelung im Kellerbereich eines mehrgeschossigen Wohngebäudes alarmiert. Beim
Eintreffen des Löschzuges der Hauptwache wurde in zwei Treppenhäusern leiche leichte Verrauschung festgestellt. Da der Rauch offensichtlich aus dem Keller stammte, ging ein Angriffstrupp mit einem C-Rohr und unter Pressluftatmer vor, während ein zweiter Trupp eine Öffnung zur Entrauchung schaffte. Dabei wurde festgestellt, dass über den Keller eine offene Verbindung in beide Treppenhäuser und eine Tiefgarage bestand. Mit zwei Hochleistungslüftern wurden  die Treppenhäuser und der Keller entraucht und so eine zusätzliche Ausweitung der Rauchgase in andere Bereiche und Wohnungen des Objektes verhindert.
In einem Kellerverschlag brannten abgestellte Haushaltsgegenstände. Nach kurzer Zeit konnte der Brand gelöscht und das Brandgut ins Freie gebracht werden. Da durch den Brand auch Elektro- und Gasinstallationen in Mitleidenschaft gezogen worden waren, wurden diese vor Wiederin-betriebnahme durch Störungsdienste der Versorgungs-AG überprüft.
Die Brandursache konnte noch nicht abschließend ermittelt werden. Durch den Brand entstand kein Personenschaden,  der Sachschaden durch Rauch- und Wärmeeinwirkung beläuft sich auf ca. 5000,- €.