EN

29.10.2008 - Feuerwehr entdeckt Brände selbst

Am Mittwochmorgen gegen 08:40 Uhr entdeckte ein Beamter der Berufsfeuerwehr Braunschweig aus dem Fenster seiner Werkstatt heraus eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Tunicastraße, direkt gegenüber der Feuerwache.

Aufgrund des sehr kurzen Anfahrtsweges war der Löschzug der Hauptwache bereits nach einer Minute vor Ort.

Die Bewohnerin hatte bereits erste Löschversuche unternommen und zog sich dabei eine Rauchgasvergiftung zu. Sie wurde durch die Feuerwehr ins Freie geführt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Die brennende Matratze wurde unter Atemschutz abgelöscht. Die Wohnung und das Treppenhaus wurden mittels eines Drucklüfters vom Rauch befreit. Zur Kontrolle des betroffenen Bereiches wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenshöhe wird auf rund 5000 Euro geschätzt.