EN

07.09.2008 - Schwerer Verkehrsunfall mit einer getöteten und einer verletzten Person auf der A 391

Der Einsatzleitstelle der Feuerwehr Braunschweig wurde um 02:13 Uhr ein schwerer PKW-Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen auf der A 391 zwischen der Anschlussstelle Braunschweig-Wenden und Meinholz gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte um 02:22 Uhr wurde die Meldung bestätigt. Von den beiden eingeklemmten Personen war eine Person nicht mehr bei Bewusstsein. Eine sofort eingeleitete Crashrettung wurde eingeleitet. Trotz alle Bemühungen des Rettungsdienstes und der Feuerwehr konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Die zweite Person konnte nach ca. 30 Minuten aus ihrem Fahrzeug gerettet werden und wurde mit dem Notarzt ins Krankenhaus Holwedestraße transportiert. Zur Rettung wurde an beiden Fahrzeugen hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt.

Eine beim Einsatz verletzte Polizistin wurde mit einem Rettungswagen ebenfalls ins Krankenhaus transportiert.

Zur Überbringung der Todesnachricht wurde eine Notfallseelsorgerin eingesetzt.

Um 04:20 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr Braunschweig beendet.
Im Einsatz waren neben dem Rüstzug der Berufsfeuerwehr Braunschweig, der Notarzt und ein Rettungswagen aus Lehre-Wendhausen sowie die Ortsfeuerwehr Bienrode. Insgesamt waren 34 Einsatzkräfte am Einsatz beteiligt.