EN

23.05.2008 - Katze harrte 5 Tage im Baum aus….

Freitagvormittag wurde die Feuerwehr Braunschweig vom Tierschutz zum Sielkamp gerufen, da sich dort seit nunmehr fünf Tagen eine Katze in einem Baum befand und für das Tier nunmehr ernste gesundheitliche Probleme zu befürchten waren.
Nach Erkunden der Möglichkeiten für eine Rettung und Risikoabwägung entschloß man sich zum Einsatz der Drehleiter. Mit Hilfe einer Bezugsperson des
Tieres im Korb und mit einem Kescher gelang die Rettung der Katze, die danach erstmal dem Tierarzt zugeführt wurde. Zufrieden konnten die Feuerwehrleute und zahlreiche Schaulustige wieder abrücken.
Immer wieder rückt die Feuerwehr zu Hilfeleistungen mit Tieren in Bäumen, seien
es Vögel oder Katzen, aus. Die Tiere bewegen sich in ihrem natürlichen Lebensraum und finden in den allermeisten Fällen auch wieder den Weg zurück. Die Feuerwehr brauchen sie in den seltensten Fällen. Daher sind solche Einsätze in der
Regel, soweit die Tiere einen Besitzer haben, kostenpflichtig. In jedem Fall erfolgt aber eine Berücksichtigung der Begleitumstände.