EN

04.04.2007 - Großes Strauchschnittlager bei Watenbüttel brannte - Osterfeuer in Hondelage wurde in der Nacht zu Donnerstag angezündet

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr führte am Mittwochabend der Brand von abgelagertem Strauch-schnitt der Autobahnmeisterei am  Ende der A392. Insgesamt 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des THW löschten bis Mitternacht das große Feuer.
Um 03:30Uhr musste die Feuerwehr dann in Hondelage ein vorzeitig in Brand gesetztes Osterfeuer löschen.

Um 19:30 Uhr meldeten gleich mehrere Anrufer große Flammen am Autobahnende der A392 in Waten-büttel. Die alarmierten Einheiten der Berufs-feuerwehr und der Ortsfeuerwehr Watenbüttel trafen auf einen ausgedehnt brennenden ca. 6 m hohen ca. 150 m langen Haufen mit Strauchschnitt, der bereits auf 10 m Länge brannte.
Aufgrund der schlechten Wasserversorgungslage vor Ort wurden in kurzer Folge die Ortsfeuerwehren Thune, Lamme, Ölper, Lehndorf und Rühme mit Tank-löschfahrzeugen und eine Facheinheit zur Förderung von Löschwasser über größere Entfer-nungen alarmiert.
Diese Einheiten bauten zwei Wasserförderstrecken aus der ca. 400 m entfernten Oker auf.
Trotz des massiven Einsatzes von Löschwasser aus bis zu 9 Rohren (ca. 2500 Liter / Minute) gleichzeitig, breitete sich das Feuer weiter aus. Vom THW wurde ein Radlader angefordert um eine Schneise in das Lager zu schieben. Hiernach breitete sich der Brand nicht weiter aus und die Brandnester konnten erfolgreich gelöscht werden. Die kraftraubenden Nachlöscharbeiten dauerten noch bis Mitternacht an.

Um 03:30 Uhr brannte es erneut. Diesmal hatten Unbekannte das Osterfeuer in Hondelage in Brand gesetzt. Nachdem bereits letzte Nacht in Wendhausen im Landkreis Helmstedt ein Osterfeuer entzündet worden war, gelang es der Berufs-feuerwehr und den Ortsfeuerwehren Hondelage und Volkmarode in Hondelage den Osterfeuerhaufen so-weit zu retten, dass die Hondelager am Samstag ihr Osterfeuer in gewohnter Weise feiern können.

Während beim Feuer in Watenbüttel auch die umliegende Vegetation beschädigt wurde, entstand beim Brand in Hondelage zumindest kein wirtschaftlicher Schaden. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.
Eine Selbstentzündung kann jedoch in beiden Fällen als Ursache ausgeschlossen werden.

Einsatzleiter:
Brandinspektor Frank Hermanns

Die Wasserversorgung wurde von der Autobahn mit Tanklöschfahrzeugen sichergestellt© Stadt Braunschweig, Fachbereich Feuerwehr
Zeitweise waren 4 Rohre auf der Seite zur Oker eingesetzt© Stadt Braunschweig, Fachbereich Feuerwehr