EN

18.01.2007 - Feuer in leerstehendem Wohnhaus

Zum wiederholten Male wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem leerstehenden Wohnhaus Am Alten Bahnhof gerufen.

Um 03:57 Uhr ging der Notruf in der Integrierten Leitstelle ein. Um 04:05 Uhr war ein Löschzug unter der Leitung von BOI zA Ralf Braun am Ort. Aus dem Gebäude drangen dichte Rauchwolken. Da noch eine Person im Gebäude vermutet wurde, gingen drei Trupp´s unter schwerem Atemschutz auf die Suche im Gebäude. Gleichzeitig wurde die Brandbekämpfung über eine Drehleiter im Dachbereich eingeleitet. Die Suche nach der Person verlief ergebnislos. Die Ortsfeuerwehr In-nenstadt wurde ebenfalls alarmiert, brauchte aber nicht mehr einzugreifen. Es wurden in dem Gebäude zwei Brandausbruchstellen gefunden. Eine im Erdgeschoss von der aus das Feuer ins erste Obergeschoss übergriff und eine weitere im Dachgeschoss. Das ablöschen der Glutnester gestaltete sich schwierig und der Deckenbereich musste mit einer Kettensäge aufgenommen werden. Aufgrund der zu erwartenden stürmischen Wetterlage wurde das teilweise zerstörte Dach mit Folien gesichert. Der Einsatz war um 06:35 Uhr beendet.

Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 € geschätzt, die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.
 
 
Ansprechpartner: Brandoberinspektor z.A. Ralf Braun


 

Mehrere Brandherde beschäftigten die Einsatzkräfte© Stadt Braunschweig, Fachbereich Feuerwehr