EN

20.10.2007 - Zimmerbrand in der Weststadt...

Gegen 15:35 wurde die Integrierte Regional-leitstelle von einem Anrufer über ein brennendes Fernsehgerät in einer Wohnung in der Leinestraße
informiert.
Die daraufhin entsandten Einheiten der Feuerwehr Braunschweig wurden bereits auf der Anfahrt darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich der
Brand auf weiteres Mobiliar im Wohnzimmer ausgebreitet habe, dass sich aber in der Wohnung keine Personen mehr aufhielten.
Beim Eintreffen am Einsatzort quoll dichter schwarzer Rauch aus mehreren Fenstern der Erdgeschosswohnung. Ein Trupp drang unter
schwerem Atemschutz im Luftstrom eines Hochleistungslüfters in die Brandwohnung ein und konnte den Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle
bringen und löschen.
Der Mieter der Brandwohnung wurde währenddessen
durch die Besatzung eines Rettungswagens der Feuerwehr betreut.
Die nicht unmittelbar vom Feuer betroffenen Räume der Wohnung wurden durch den Rauch erheblich in Mitleidenschaft gezogen.
Der entstandene Schaden dürfte nach ersten Schätzungen mindestens € 15.000,- betragen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache
aufgenommen.

Da der Brandrauch durch ein gekipptes Fenster auch in eine benachbarte Wohnung einzudringen schien und nicht auszuschließen war, dass sich dort Personen aufhielten und gefährdet würden, wurde diese Wohnung zur Sicherheit durch die Feuerwehr geöffnet und kontrolliert.

Ansprechpartner: BOI Ralf Braun

 

Starke Rauchentwicklung beim Eintreffen der Feuerwehr© Foto: A.Herrmann
Trupps unter Atemschutz löschten den ausgedehnten Zimmerbrand© Foto: A. Herrmann