EN

06.09.2007 - Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Gegen 15:56 Uhr kam es in der Hansestraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Drei Personen wurden teils schwer verletzt. Der Sachschaden ist erheblich.

Den gegen 16:05 Uhr zuerst an der Einsatzstelle eintreffenden  Kräften der Ortsfeuerwehr Veltenhof bot sich ein Bild der Verwüstung: Ein Kleinwagen war linksseitig von einem Lkw gerammt worden. Die Fahrerin und eine weitere Frau wurden schwer verletzt, während die dritte mitfahrende Frau leichtere Verletzungen erlitt. Die Fahrerin war im weitgehend zerstörten Fahrzeug eingeklemmt. Der Fahrer des Lkw kam mit dem Schrecken davon.

Sofort wurde von den Kameraden der Ortsfeuerwehr Veltenhof die medizinische Betreuung der drei Frauen behelfsmäßig eingeleitet. Die kurz darauf eintreffenden drei Rettungswagen und 2 Notärzte (NEF 1 des Klinikums Holwedestraße und der Rettungshubschrauber Christoph 30 aus Wolfenbüttel) versorgten die Patienten weiter. Die eingeklemmte Fahrerin konnte relativ schnell soweit befreit werden, dass die Versorgung durch eine Notärztin möglich wurde. Die endgültige Befreiung aus dem Autowrack erfolgte unter größtmöglicher Schonung der Patientin, da Wirbel- und Beckenverletzungen vermutet wurden.

Eine Frau wurde mit schwerem Schock, die Fahrerin mit diversen Knochenbrüchen mit Rettungswagen unter Notarztbegleitung in das Klinikum Holwedestraße eingeliefert. Die Dritte Patientin wurde mit minder schweren Verletzungen ebenfalls dort versorgt.

Nach Beseitigung von auslaufendem Kühlwasser, Aufräumarbeiten und Bergung beider nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge konnte die Hansestraße gegen 17:15 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

Einsatzleiter: LtdBD Hans-Joachim Gressmann