EN

05.09.2007 - Feuer in leerstehendem Bahngebäude

Aufmerksame Bürger bemerkten Vandalismus und Feuer in einem leerstehenden Bahngebäude an der Ackerstraße.

Gegen 16:55 Uhr gingen mehrere Notruf in der Integrierten Leitstelle der Berufsfeuerwehr Braunschweig ein. Die Anrufer berichteten von Rauchwolken, die aus einem leerstehenden Stellwerkturm zwischen Borsigstraße und Ackerstraße aus den oberen Etagen drangen.

Der daraufhin von der Südwache entsandte Löschzug traf um 17:03 Uhr am Stellwerkturm ein.
Dichte Rauchwolken drangen aus der vorletzten Etage des Gebäudes. Ein Mitarbeiter der Bahn war bereits vor Ort und berichtete, dass derzeit niemand im Gebäude vermisst werde.

Zwei Trupps gingen unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und Erkundung in das Gebäude vor.
Die Schlauchleitungen wurden sowohl über den Treppenraum als auch über die Drehleiter verlegt, um den weitläufigen und mühsamen Weg der Wasserversorgung bis in das 5. Obergeschoß zu verkürzen.

Nur der sehr massiven Bauweise ist es zu verdanken, dass am Gebäude kaum Brandschaden entstand.

Gegen 18:00 Uhr konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden, nachdem sie mit ihrer Wärmebildkamera die Einsatzstelle kontrolliert hatte.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
 
 
Ansprechpartner:
Brandoberinspektor z.A. Jörg Meyer

 

Zur Sicherheit wurde der Brandraum im 5. OG auch von außen angeleitert© Stadt Braunschweig, Fachbereich Feuerwehr