EN

24.08.2007 - 44-jährige bei Wohnungsbrand leblos aufgefunden

Aus derzeit noch ungeklärten Umständen kam am Freitagvormittag am Nibelungenplatz in Braunschweig eine 44-jährige Frau bei einem Brand in der Küche ihrer Wohnung ums Leben.

Als ihre Kollegin am Freitagmorgen wider Erwarten nicht zur Arbeit erschienen war, alarmierten Mitarbeiter eines Braunschweiger Unternehmens um ca. 10:20Uhr aus ihrer Sorge heraus die Polizei. Als ein Schlüsseldienstfahrzeug der Feuerwehr gemeinsam mit der Polizei am Wohnort der Frau eintraf, wurde durch die Beamten Rauch und Brand-geruch festgestellt.
Löschfahrzeuge, Rettungswagen und ein Notarzt wurden umgehend zur Einsatzstelle alarmiert, während zeitgleich die Wohnungstür aufgebrochen wurde. Der zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vorgehende Atemschutztrupp fand die leblose Frau nach kurzer Zeit nach kurzer Zeit und brachte sie sofort ins Freie.
Dort konnte der Notarzt leider nur noch den Tod der 44-jährigen Frau feststellen.
Der Kleinbrand in der Küche des Hauses war innerhalb weniger Minuten gelöscht. Es entstand lediglich minimaler Schaden in der Wohnung.
Zur Betreuung der Angehörigen und besorgten Kollegen wurde eine Notfallseelsorgerin der Feuerwehr Braunschweig eingesetzt.

Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Ansprechpartner:
Brandoberinspektor Frank Hermanns

Einsatzleiter:
Brandoberinspektor Christoph Schwanke