EN

27.06.2007 - Erneut Brand eines Abrissgebäudes..

In der Nacht zum Mittwoch kam es zu einem ausgedehnten Brand eines unbewohnten Gebäudes in der Straße Am Alten Bahnhof.
Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das Haus schon über zwei Etagen.

Am frühen Mittwochmorgen um 00:28 Uhr wurde der Regionalleitstelle über Notruf von mehreren Anrufern ein größeres Feuer in der Straße
Am Alten Bahnhof gemeldet. Daraufhin wurde sofort der Löschzug der Südwache alarmiert. Als die Einsatzkräfte nach nur sieben Minuten am Einsatzort eintrafen, stand der Wintergarten des Gebäudes bereits im Vollbrand. Die Fassade des Gebäudes brannte über beide Geschosse und der Dachstuhl wurde langsam vom Feuer erfasst.
Sofort wurden mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Über die Drehleiter wurde die Brandbekämpfung
von außen vorgenommen. Das stark verrauchte leerstehende Gebäude wurde von Einsatzkräften durchsucht und mit Hilfe des Hochleistungslüfters vom Rauch befreit.
Ca. 15 m² des Dachstuhles wurden zum Teil mit der Kettensäge aufgenommen um versteckte Brandnester löschen zu können.
Es entstand ein hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Einsatzende war gegen 04:00 Uhr.

Einsatzleiter:
Brandoberinspektor Detlef Krone