EN

06.06.2007 - Verkehrsunfall mit Tanklastzug - Fahrer eingeklemmt

Um 12:07 Uhr wurde die IRLS von der Polizei über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und auslaufendem Gefahrstoff informiert. Im Bereich des Autobahnkreuzes Ölper (A 392/A391) waren zwei LKW ineinander gefahren. Zusätzlich war ein weiterer PKW in die Unfallstelle aufgefahren.
Die IRLS alarmierte den Gefahrstoffzug und den Rüstzug der Berufsfeuerwehr zur Einsatzstelle. Beim Eintreffen fanden die Einsatzkräfte einen eingeklemmten LKW-Fahrer vor. Einer von vier Tanks war leckgeschlagen. In diesem Tank befanden sich noch ca. 13 m³ Dieselkraftstoff.
Die Einsatzkräfte begannen sofort mit der Rettung des eingeklemmten LKW-Fahrers und der Abdichtung der Leckage am Tank. Teilmengen des  ausgelaufenen Dieselöls waren jedoch bereits in die Kanalisation gelangt.

Zur Verhinderung einer Brandgefahr wurde vorsorglich ein Schaumteppich um die Unfallstelle gelegt. Um 13:15 Uhr war der Fahrer befreit und wurde an den Rettungsdienst übergeben. Das Abdichten der Leckage gestaltete sich schwierig, ca. 4 m³ Dieselöl  konnten mit Feuerwehrgerät aufgenommen werden.
Das bereits ausgelaufene Dieselöl gelangte über die Kanalisation in die Schölke. Mit Hilfe eines sog. Ölschlängels konnte die ebenfalls alarmierte Ortsfeuerwehr Innenstadt im Bereich Zum Wiesengrund eine Ausbreitung des Ölteppichs in die Oker verhindern.
Beide Autobahnen wurden weiträumig abgesperrt. Die Arbeiten der Feuerwehr dauern zurzeit an und werden voraussichtlich noch mind. 60 min dauern. Wann die Autobahnen – zumindest teilweise – wieder freigegeben werden können, ist gegenwärtig nicht absehbar.

Nachtrag:

Bis in die späte Nacht waren immer wieder Maßnahmen erforderlich um eine weitere Ausbreitung des Dieselöls auf den Gewässern  zu verhindern. Die Ortsfeuerwehren Ölper und Bienrode waren an den Einsatzmaßnahmen beteilgt.

Einsatzleiter:

Brandoberamtsrat Manfred Buchhorn

Brandoberinspektor Andre Völzke

 

 

Mit Auffangbecken wird der Diesel aufgefangen und umgepumpt© Foto: A.Herrmann
Die Rettung des eingeklemmten LKW Fahrers gestaltete sich schwierig.© Foto: A.Herrmann
Als erste Sicherungsmaßnahme wurde ein Schaumteppich gelegt© Foto: Stefan Schulz